Suchen

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2017

Messeduo aus Erfurt zu Gast bei der Moulding Expo 2017 in Stuttgart

| Redakteur: Peter Königsreuther

Bereits zum zweiten Mal gastiert die Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 30. Mai bis 02. Juni auf der MEX 2017. Gemeinsam mit dem letzten Stopp der 3D Pioneers Challenge 2016-Roadshow präsentiere man die Veranstaltung sowie die finalen Exponate der Challenge 2016 in Halle 4 am Stand E44.

Firma zum Thema

Rapid.Tech + FabCon 3.D goes Moulding Expo, wie die Messe Erfurt titelt. Wer es bis Ende Juni also nicht aushält, kann sich im Rahmen der Stuttgarter Spezialmesse bereits Ende Mai einen Vorgeschmack auf Trends der additiven Feritgung holen. Halle 4 am Stand E44.
Rapid.Tech + FabCon 3.D goes Moulding Expo, wie die Messe Erfurt titelt. Wer es bis Ende Juni also nicht aushält, kann sich im Rahmen der Stuttgarter Spezialmesse bereits Ende Mai einen Vorgeschmack auf Trends der additiven Feritgung holen. Halle 4 am Stand E44.
(Bild: Messe Erfurt)

Auf zur zweiten Runde, so die Messe Erfurt: Nach der erfolgreichen Premiere 2016 richte man in Kooperation mit dem Büro für Gestaltung und Consulting d.sign21 auch 2017 den internationalen Designwettbewerb für 3D-Druck 3D Pioneers Challenge aus. Weitere Kooperationspartner sind Verbände und Firmen aus der internationalen 3D-Druck- und Designwelt, heißt es.

Die Verfahren des Additive- respektive Rapid Manufacturing haben den Markt mit ihren Individualisierungsmöglichkeiten erobert, wie es weiter heißt, und konnten auch den Endverbraucher überzeugen. Außer den typischen Ingenieurbranchen wie Luft- und Raumfahrt, fänden generative Fertigungsverfahren auch Einzug in die Medizintechnik, die Mode und die Architektur. Dabei setzen diese Fertigungsmethoden, wie die Messe Erfurt beton, der Phantasie keine Grenzen.

Hoch dotierter Wettbewerb

Einzigartig in ihrer Struktur richte sich die 3D Pioneers Challenge 2017 wieder in mehreren Disziplinen an Gestalter, die mit 3D-Druck Neuland beschreiten und dabei wichtige Trends spüren: Design, Architektur, Automotive, FashionTech und MedTech. Die 3D Pioneers Challenge sei mit einem Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro dotiert, das kategorieübergreifend vergeben werde. Weitere Informationen MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44674135)