Sensoren Messende Sensoren zum Erfassen von Bahnkanten oder Durchmessern

Redakteur: Udo Schnell

Messende Sensoren sind für die Bahnkantensteuerung in der Papierindustrie, der Stahlverarbeitung oder bei der Einpresstechnik an automatischen Pressen ebenso nötig wie für Messungen bei Drahtspulen. In der automatisierten Produktion müssen Kanten verfolgt oder Abstände, Durchmesser und Spalte gemessen werden.

Anbieter zum Thema

Laser-Beam-Sensoren, die für die Durchmesserbestimmung an Spulendraht verwendet werden. (Bild: Eltrotec)
Laser-Beam-Sensoren, die für die Durchmesserbestimmung an Spulendraht verwendet werden. (Bild: Eltrotec)

Laser-Beam-Sensoren und Laser-Mikrometer bestehen aus Sender und Empfänger, die teilweise in großem Abstand voneinander platziert sind. Wenn Kanten oder Spaltbreiten vermessen werden sollen, geschieht dies, wie Eltrotec angibt, anhand einer parallelen Laserlinie, die mit telezentrischen Optiken und Spaltblenden erzeugt wird.

Sensoren mit verschiedenen Messblenden oder Spaltbreiten

Die Abschattung einer Kante oder eines Spaltes erzeugt über den Empfänger ein proportionales, lineares analoges Ausgangssignal. Auch über Distanzen bis 8 m sind die Werte an jeder Stelle gleich und erlauben die zuverlässige Bahnkantensteuerung, heißt es weiter.

Für diese Aufgaben stehen bei Eltrotec die Serien LBS-MA-34, LZS, LBM oder CLS-K mit verschiedenen Messblenden oder Spaltbreiten mit Lichtleiter-Querschnittswandlern zur Verfügung. Dickenmessungen im Abschattungsbetrieb zwischen Sender und Empfänger lassen sich gegen einen festen Untergrund dort messen, wo für einen Laserdistanzsensor der Platz zu gering oder die Umgebungstemperatur wegen der Nähe zum Sensor zu hoch ist.

Lichtleiterverstärker-Sensoren für Reichweiten bis 2000 mm

Tastabstände bis 200 und Reichweiten bis 2000 mm sind das Einsatzgebiet der Lichtleiterverstärker-Serie CLS-K. Sie wird zur Lageerkennung, zur Positions- und Anwesenheitskontrolle sowie zur Längen- und Durchmesserprüfung eingesetzt.

Die Messfrequenz beträgt 8 kHz und am Analogausgang werden Signale von 0,1 bis 5 VDC oder 4 bis 20 mA generiert. Auflösungen ab 0,1 mm werden für kleine Messbereiche erreicht. Für die Glaserkennung oder die Beschichtungskontrolle von Blechen ist laut Eltrotec optional eine Ausführung mit UV-Lichtquelle verfügbar.

Sensoren arbeiten auch bei 98% Luftfeuchtigkeit

Lichtleiterverstärker zur Riss- oder Kantenmessung finden etwa in der Papierindustrie Verwendung, wo die Umgebungsbedingungen mit Temperaturen von circa 100 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 98% jede Elektronik überfordern. Für andere Applikationen, bei denen höhere Genauigkeit und Verfahrgeschwindigkeit benötigt wird, sind Laser-Beam-Sensoren laut Eltrotec die richtige Wahl.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:25010730)