Suchen

Messen Messmaschine erfasst Schneidkantenverrundung

| Redakteur: Bernhard Kuttkat

Mit dem Schneidkantenverrundungssensor (SKV) hat die Tübinger Walter Maschinenbau GmbH eine Möglichkeit entwickelt, µm-feine Stirn- und Konturschneidenverrundung an Zerspanwerkzeugen exakt zu vermessen. Die Messung ist der Ausgangspunkt zur weiteren Optimierung der Werkzeuge hinsichtlich ihrer Standzeit und Zerspanleistung, so das Unternehmen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Bislang ließ sich der Schneidkantenradius nur schwierig präzise vermessen. Der neue Schneidkantenverrundungssensor ermöglicht dies nun erstmals. Das Gerät ist als Option für die Messmaschinen Helicheck Pro/Plus erhältlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 240133)