BVL Oberflächentechnik Messsystem erfasst Verschmutzungswerte im Reinigungsmedium

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Das Kompetenzzentrum der BVL Oberflächentechnik Libelle praecisio stellt auf der Messe Metav 2010 ein Messsystem vor, das eine lückenlose und präzise Überwachung und Dokumentation der Prozesse in der Teilereinigung ermöglichen sollen. Damit werde endlich Sicherheit geschaffen in einem Bereich, der Unternehmensangaben zufolge trotz ISO-Vorschriften bisher in den Fertigungsabläufen kaum Beachtung fand.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Das Messsystem Fluid Control überwacht alle Prozesse und Anlagen, bei denen die Qualität der Prozessflüssigkeiten für das Endprodukt bedeutend ist, erläutert der Anbieter. Alle Stoffe, die in eine Flüssigkeit gemischt werden, verändern die Farbe und Lichtdurchlässigkeit dieser Flüssigkeit – das nutzt das System aus: Mit Hilfe einer geregelten Weißlichtquelle wird eine definierte Lichtmenge in die Flüssigkeit eingestrahlt, eine Farbkamera misst dabei die durchgelassene Lichtintensität und Farbe.

Daraus ergibt sich ein Verschmutzungsgrad, der proportional zur eingetragenen Verschmutzung wächst. Anhand dieses Wertes kann der Anwender Eingriffsgrenzen festlegen und automatisch auf Veränderungen reagieren.

BVL Oberflächentechnik GmbH auf der Metav 2010: Halle 15, Stand F27

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:334740)