Suchen

Barlog auf der Fakuma 2017

Metallersatz-Werkstoff sorgt bei Smartphones für polymere Standhaftigkeit

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Barlob Gruppe aus Overath präsentiert sich mit ihren Unternehmen Barlog Plastics und BAHSYS auf der Fakuma – vom 17. - 21. Oktober 2017 in Friedrichshafen. Es gibt zahlreiche Neuheiten und Highlights aus dem breiten Produkt- und Serviceportfolio zu sehen. Besucher finden Barlog in Halle 3 am Stand 3209.

Firma zum Thema

Die Barlog Gruppe aus Overath präsentiert sich mit ihren Unternehmen Barlog Plastics und BAHSYS auf der Fakuma in Halle 3 am Stand 3209 . Es gibt, wie es heißt, zahlreiche Neuheiten und Highlights aus dem breiten Produkt- und Serviceportfolio zu bestaunen. Dazu gehört auch ein robuster Smartphonehalter aus dem Metallersatz-Werkstoff Kebater PBT A9045, wie der Aussteller sagt.
Die Barlog Gruppe aus Overath präsentiert sich mit ihren Unternehmen Barlog Plastics und BAHSYS auf der Fakuma in Halle 3 am Stand 3209 . Es gibt, wie es heißt, zahlreiche Neuheiten und Highlights aus dem breiten Produkt- und Serviceportfolio zu bestaunen. Dazu gehört auch ein robuster Smartphonehalter aus dem Metallersatz-Werkstoff Kebater PBT A9045, wie der Aussteller sagt.
(Bild: Barlog)

In diesem Kunststoffmesse-Jahr liege der Fokus auf dem individuellen Service der Barlog Gruppe, die das Spektrum von der Idee bis zur Serie umschließe. Wie es nach Angaben von Barlog Plastics schon Tradition ist, werden auf der Fakuman anhand eines Technologieträgers, den Standbesucher auch als nützliches Give-Away mit nach Hause nehmen können, die neuesten eigenen Kunststofflösungen präsentiert und die Serviceleistungen der verschiedenen Unternehmensbereiche veranschaulicht.

Anhand eines Smartphonehalters aus dem Metallersatzwerkstoff Kebater PBT A9045 zeigt Barlog seine durchgängigen Entwicklungsleistungen von der Idee bis zur Serie: 3D-Druck, CAE-Services inklusive Verzugsoptimierung durch DoE, protosys Rapid Tooling bis hin zur Produktindividualisierung durch Laserbeschriften, 3D-Effektlackierung oder 3D-Druck.

Detektierbare Kunststoffkomponenten oder wärmeleitfähige Polymere gesucht?

Die Barlog Plastics GmbH bringt zur Fakuma neue Materialien aus ihrem umfangreichen Portfolio an funktionalisierten Compounds und Hochleistungskunststoffen mit, wie es weiter heißt. So stelle Barlog unter anderem neue Kebablend-Werkstoffe für Metallersatz und Leichtbau mit einer Zugfestigkeit bis 350 MPa oder E-Moduln bis 44 GPa vor und präsentiert neue, funktionalisierte Masterbatches zur Herstellung von Folien für detektierbare Lebensmittelverpackungen. Auch zur Gruppe der funktionalisierten Kunststoffen gehören Compounds zur Herstellung spritzgegossener Magnete, bei denen Barlog sein Sortiment erweitert hat und neue Services bei der Projektrealisierung anbietet, wärmeleitfähige Compounds und Materialien mit hoher Dichte bis 12 g/cm³. Darüber hinaus präsentiert Barlog Plastics sein neu aufgestelltes Sortiment an Kebatron-PPS-Compounds, Weiterentwicklungen im Bereich wärmeleitfähiger Compounds und neue Gleitlagerwerkstoffe. Hinter dem Handelsnamen Kebatron versteckt sich ein Sortiment an Hochleistungscompounds auf Basis von Polyphenylensulfid (PPS) an. Kebatron ist ein teilkristalliner, teilaromatischer, thermoplastischer Kunststoff, der eine hohe Dauereinsatztemperatur ein gutes Alterungsverhalten und einen inhärenten Flammschutz bietet.

Auch das könnten Ihnen gefallen:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44951386)