Suchen

Composites Area auf der Metav 2014

Metav-Schwerpunkt Composites unterstreicht die FVK-Markttrends

Seite: 2/2

Tendenzen bei der Anwendung von GFK und seiner Fertigung

Die Entwicklung des GFK-Marktes beschreibt der AVK-Geschäftsführer Dr. Elmar Witten in seiner Analyse als leicht positive Seitwärtsbewegung. Es gibt Anwendungen, Länder und auch Herstellungsverfahren mit positiver Entwicklung, aber auch solche mit negativer. In der recht heterogenen GFK-Industrie handele es sich bei den Mengenänderungen teils um Verschiebungen, aber auch um Schrumpfungsprozesse oder durch Innovationen bedingte Wachstumsraten. Wie auch in den Vorjahren folgt die GFK-Entwicklung somit als spezielles Segment der Kunststoffindustrie weitgehend der derzeit herrschenden allgemeinen Wirtschaftsentwicklung respektive der Entwicklung der Kunststoffverarbeitung generell. Dabei sollte beachtet werden, dass der Compositemarkt (GFK, CFK und andere Werkstoffe) insgesamt sehr viel mehr Einsatzgebiete in verschiedenen industriellen Segmenten umfasst und Compositewerkstoffe vielfach bereits etabliert sind.

GFK tragen den Hauptanteil bei

Auch ein unter bestimmten Rahmenbedingungen erwartetes überdurchschnittliches Wachstum von CFK, beispielsweise aufgrund der erwähnten möglichen Wachstumsimpulse aus der Automobilindustrie, hätte aufgrund des relativ geringen Marktanteiles mittelfristig nur eher geringe Auswirkungen auf die Gesamtmenge produzierter FVK. Für den weiteren Durchbruch der vergleichsweise jungen Werkstoffgruppe gibt es unterschiedliche Ansatzpunkte in einzelnen Herstellungsverfahren, in einzelnen Ländern und bei einzelnen Anwendungen. Daneben sind auch weiterhin Neuentwicklungen auf der Rohstoffseite zu erwarten. Die meist in Serie gefertigten SMC-(Sheet-Moulding-Compound-) und BMC-(Bulk-Moulding-Compound-)Bauteile machen immer noch ein Viertel der gesamten GFK-Menge aus. Der größte Abnehmer sind die Fahrzeughersteller. Die Herstellung von BMC-Teilen kann, wie auch im Vorjahr, ein leichtes Wachstum von 1,4 % verzeichnen, was vor allem an Anwendungen in der Elektro- und Elektronikindustrie liegt. Da derzeit davon ausgegangen werden kann, dass die Pkw-Produktionsstandorte Westeuropa und in noch größerem Ausmaß Südeuropa kurz und mittelfristig nicht wieder auf ihr altes Produktionsniveau zurückkommen, stehen SMC-Hersteller vor der Herausforderung, aber auch vor der Chance, sich neue Absatz- beziehungsweise auch Produktionsmärkte zu erschließen. Die aktuelle Tendenz zum Einsatz von thermoplastischen GFK in der Automobilindustrie könnte den Handlungsdruck noch erhöhen.

Bildergalerie

GFK-Platten und Bahnen boomen

Die Produktion von RTM-(Resin-Transfer-Moulding-)Bauteilen wächst 2013 überdurchschnittlich stark um 5 % aufgrund der breiten Produktionsmöglichkeiten und der starken Flexibilität der Prozessparameter. Offene Verfahren lassen einen Rückgang erkennen. Die Herstellung von GFK-Platten und -Bahnen in kontinuierlichen Verfahren wächst in 2013 vergleichsweise am stärksten um fast 8 %. Der Markt für GFK-Pultrusionsprofile kann sich nach dem Rückgang im Vorjahr 2013 behaupten und geht europaweit derzeit nicht weiter zurück. Das Haupteinsatzgebiet ist der Baubereich, der vor allem in den südeuropäischen Ländern teilweise immer noch komplett brach liegt. Wie auch im Vorjahr ist die Entwicklung für glasmattenverstärkte Thermoplaste (GMT) und langfaserverstärkte Thermoplaste (LFT) überdurchschnittlich positiv. MM

(ID:42404199)