Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Normalien/Wissensmanagement

Meusburger übernimmt Anbieter von ERP/PPS-Software

| Redakteur: Stéphane Itasse

Abgemacht: Guntram Meusburger und Roland Schmid besiegeln die Übernahme von Segoni.
Abgemacht: Guntram Meusburger und Roland Schmid besiegeln die Übernahme von Segoni. (Bild: Meusburger)

Der österreichische Normalienanbieter Meusburger, Wolfurt, übernimmt den Berliner Softwareanbieter Segoni.

Der Hersteller von ERP/PPS-Software wird als eigenständiges Unternehmen weitergeführt, alle Mitarbeiter werden übernommen. In den kommenden Jahren will Meusburger nachhaltig in die Weiterentwicklung der Software investieren. Neben der wissensorientierten Managementmethode WBI sollen die Meusburger-Kunden damit auch im Bereich ERP/PPS bei der Digitalisierung unterstützt werden.

Die Meusburger-Gruppe zeigt damit laut eigener Mitteilung, dass sie sich neben den bestehenden Geschäftsfeldern auch intensiv mit der Digitalisierung auseinandersetzt. Ziel dabei ist es, die Kunden und deren Abläufe besser zu verstehen, um gemeinsam Prozesse zu optimieren. Neben der wissensorientierten Managementmethode WBI (Wissen besser integrieren) sollen die Meusburger-Kunden durch die Übernahme von Segoni künftig auch in den Bereichen ERP (Enterprise Resource Planning) und PPS (Produktionsplanungs- und Steuerungssystem) beim digitalen Wandel unterstützt werden.

Segoni agiert in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Bereich ERP/PPS-Software für mittelständische Unternehmen. Die Kunden sind Produktionsunternehmen mit individueller Fertigungsstruktur aus Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau. Das auf die Anforderungen der Betriebe abgestimmte Produkt- und Dienstleistungsangebot beinhaltet alles rund um Planung, Kalkulation, Termin- und Kapazitätsplanung sowie Einkaufs- und Lagerwirtschaft.

„Mit Segoni holen wir uns den führenden Anbieter im Bereich ERP/PPS-Software für mittelständische Unternehmen in unserer Branche an Bord. Wir werden in den nächsten Jahren weiter in die Entwicklung der Software investieren und das Serviceangebot für unsere Kunden dadurch kontinuierlich und nachhaltig ausbauen“, sagt Guntram Meusburger, Geschäftsführender Gesellschafter der Meusburger-Gruppe.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45389040 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Harmonische Verbindungen halten deutlich länger

Manz AG

Harmonische Verbindungen halten deutlich länger

14.09.18 - Lithium-Ionen-Batterien treiben E-Mobile und Akku-Werkzeuge an. Die sichere Verbindung hochleitfähiger Metalle ist dabei der Schlüssel für schnelle Ladezeiten und mehr Leistung. Automatisiertes Laserschweißen optimiert nun die Batteriefertigung. lesen

MM Award zur AMB 2018 verliehen

Preisverleihung

MM Award zur AMB 2018 verliehen

21.09.18 - Mit dem MM Award zur AMB hat der MM Maschinenmarkt am ersten Messetag in Stuttgart besondere Innovationen aus dem Bereich der Metallbearbeitung ausgezeichnet. lesen

Laserschneiden mit der neusten Technik: energieeffizient und produktiv

Brosius / Bystronic

Laserschneiden mit der neusten Technik: energieeffizient und produktiv

13.09.18 - „Vernünftig mit vernünftigen Menschen zusammen arbeiten“ – das möchte Thomas Brosius. Und das scheint zu funktionieren. Bei dem Auftragsfertiger aus der Nähe von Trier jagt seit dem Gründungsjahr 2005 eine Produktionsauslastung die nächste. Beim Laserschneiden wird man diesem Umstand seit Anfang des Jahres mit einem Faserlaser Bystar Fiber mit 8 kW von Bystronic Herr. lesen