Suchen

Steuerungen Mini-PC für Bildverarbeitungsaufgaben

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

EVT stellt einen kompakten Mini-PC vor, der mit der Eyevision-Bildverarbeitungssoftware ausgestattet ist. Er hat die Bezeichnung Eye-V-Box III.

Firmen zum Thema

Rückansicht der Bildverarbeitungsbox.
Rückansicht der Bildverarbeitungsbox.
(Bild: EVT Eye Vision Technology)

Speziell für die Industrie lassen sich über die Anschlüsse USB 2.0 und USB 3.0 sowie WLAN mit entsprechenden USB- und Netzwerkkameras, der Ready-to-use-Software Eyevision sowie dem platzsparenden PC leistungsfähige Bildverarbeitungssysteme aufbauen.

Neben den Schnittstellen kann die Box direkt mit der SPS kommunizieren, heißt es.

Bildergalerie

Als Basis dient ein bis zu 2400 MHz schneller Intel-Dual-Core-Prozessor mit 4 GByte RAM. Mit der 128 GByte großen SSD steht nicht nur ein Speicherplatz für die wichtigsten Daten zur Verfügung. Dank hoher Lese- und Schreibgeschwindigkeiten wird so die gesamte Systemleistung deutlich beschleunigt.

Die integrierte VESA-Halterung ermöglicht sogar eine Montage direkt an der Anlage oder an der Rückseite des Monitors.

Die Box wird mit dem Standardbefehlssatz der Eyevision-Software ausgeliefert, ist aber auf Kundenwunsch auch mit dem Basic- oder Professional-Befehlssatz erhältlich.

Im Standardbefehlssatz der Eyevision-Software ist der komplette Mess- und-Prüftechnik-Befehlssatz und viele weitere Funktionen enthalten. Ein Überblick des kompletten Befehlssatzes sowie eine Demoversion der Eyevision-Software sind auf der Homepage von EVT zu finden.

* EVT Eye Vision Technology GmbH, 76131 Karlsruhe

(ID:43264376)