Suchen

Predictive Maintenance

Mit Baudis IoT zur vorausschauenden Wartung und Prozessoptimierung

| Redakteur: Stefanie Michel

Der Antriebs- und Automatisierungsspezialist Baumüller hat mit Baudis IoT ein Tool entwickelt, mit dem über die Cloud oder lokal Predictive Maintenance betrieben oder Potentiale für eine Prozessoptimierung ermittelt werden können.

Mit Baudis IoT Daten von Maschinen und Anlagen auswerten, um Ausfälle zu vermeiden.
Mit Baudis IoT Daten von Maschinen und Anlagen auswerten, um Ausfälle zu vermeiden.
(Bild: Baumüller)

Daten sammeln, auswerten und kommunizieren, das ist die Aufgabe von Baudis IoT. Die Software läuft beispielsweise als integrierte Variante auf Industrie-PCs oder auf der nachrüstbaren Baudis IoT-Box. Die Schnittstelle der Wahl für die Übertragung von Daten in die Cloud ist bei Baumüller OPC UA, es können jedoch auch andere Schnittstellen gewählt werden.

Baudis IoT ist für zwei Anwendungsszenarien konzipiert: zur Reduktion von Stillstandzeiten durch ungeplante Servicefälle und zur Optimierung der Prozesse und der Maschinenauslastung. Die Erfassung der Daten erfolgt über dezentrale Sensoren zum Beispiel am Antrieb oder auch durch Zugriff auf weitere elektrische oder mechanische Komponenten.

Prozesse optimieren und Serivce planen

Durch die kontinuierliche Erfassung von Daten können Zusammenhänge im Produktionsprozess erfasst und ausgewertet werden, so der Anbieter. Beispielsweise ist es möglich, Gründe für Leerlaufzeiten zu ermitteln und dadurch die Maschinenauslastung zu verbessern. Es lassen sich die Daten mehrerer Produktionslinien, auch weltweit, vergleichen. Alle Daten können angepasst hinsichtlich Darstellung und Umfang für die Kommunikation an verschiedene Benutzerebenen – vom Management bis zum Maschinenbediener – aufbereitet werden.

Eine weitere große Stärke sei der planbare Service. Durch die kontinuierliche Erfassung von Daten aus dem Prozess beziehungsweise dem Antriebssystem können frühzeitig mögliche Probleme wie Lagerschäden erkannt werden. Wartungsintervalle und Servicekapazitäten können so langfristiger geplant und unerwartete Ausfälle vermieden werden.

Daten in der Cloud oder lokal speichern

Alle Daten, die über Sensoren oder direkt im Antrieb erfasst werden, können direkt beim Betreiber gesammelt, ausgewertet und gespeichert oder über die Cloud übermittelt werden. Die Algorithmen, die der Datenauswertung zu Grunde liegen, können in der Cloud ständig aktualisiert werden.

Baudis IoT eignet sich sowohl für Greenfield- als auch für Brownfield-Anlagen.Das System kann unabhängig vom Hersteller der Automatisierungskomponenten und der Sensorik eingesetzt werden. Bei der Auswertung von Daten über die Cloud stehen stets die aktuellsten Algorithmen zur Verfügung, das System wird ständig intelligenter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45234704)