Kupplungsauswahl Mit der richtigen Kupplung nie mehr „falsch verbunden“

Autor / Redakteur: Thomas Walzel / Stefanie Michel

Kupplungen kommen immer dann zum Einsatz, wenn mehrere bewegliche Komponenten einer Anlage gekoppelt werden müssen. Da die Anforderungen an diese Maschinenelemente je nach Branche unterschiedlich sind, gibt es sie in verschiedenen Bauarten und Größen. Aber welche Kupplung ist für welche Anwendung geeignet?

Firmen zum Thema

In Verpackungsmaschinen müssen Kupplungen großen Belastungen standhalten. Da außerdem oft hohe Drehzahlen gefahren werden, sollten die Bauteile zudem eine geringe Massenträgheit haben.
In Verpackungsmaschinen müssen Kupplungen großen Belastungen standhalten. Da außerdem oft hohe Drehzahlen gefahren werden, sollten die Bauteile zudem eine geringe Massenträgheit haben.
(© onizu3d - Fotolia)

Kein Maschinenbauer kommt an ihnen vorbei: den Kupplungen. Sie übertragen Drehmomente, gleichen Wellenversatz aus, dämpfen Stöße und Schwingungen oder überbrücken große Achsabstände. Die KBK Antriebstechnik GmbH aus Klingenberg am Main entwickelt und produziert die Bauteile für Kunden aus allen Bereichen der Industrie. Beratung wird in dem Familienunternehmen großgeschrieben: „Jeder Kunde soll die beste Lösung für seine Anwendung bekommen“, so KBK-Geschäftsführer Sven Karpstein. Die Entwicklung von Sonderlösungen und die Fertigung kleiner Losgrößen sind deshalb für sein Unternehmen selbstverständlich. Das Standardsortiment des Kupplungsherstellers deckt aber bereits viele Anwendungsgebiete ab. Für hochdynamische Vorschubachsen von Werkzeugmaschinen eignen sich beispielsweise Metallbalgkupplungen hervorragend. Sie sind extrem torsionssteif, flexibel, dauerfest und wartungsfrei.

Kompakt und effizient: Kupplungen für Werkzeugmaschinen

Metallbalgkupplungen sind überall dort die Kupplung der Wahl, wo in der Servoantriebstechnik Drehmomente bis in höchste Bereiche absolut spielfrei und direkt übertragen werden müssen. Der Balg aus mehreren Lagen Edelstahlblech sorgt für die besondere Torsionssteife dieses Kupplungstyps. Bei sehr geringen Rückstellkräften gleichen diese Antriebselemente fertigungsbedingte axiale, angulare oder laterale Lageabweichungen von An- und Abtriebswelle aus. Damit verlängern sie die Lebensdauer der Lager beträchtlich. Eine Neuentwicklung von KBK ist die Metallbalgkupplung KB4P in axial steckbarer Ausführung. Hochfestes Aluminium und spezielle Beschichtungen gewährleisten eine dauerfeste Kupplung bei niedrigster Masse und Massenträgheit. Der besonders torsionssteife Kupplungstyp wird für Wellendurchmesser von 10 bis 70 mm und Drehmomentbereiche von 18 bis 500 Nm gebaut. Die KB4P gleicht Wellenversatz aus und entwickelt nur minimale Rückstellkräfte. Montieren und demontieren lassen sich die Kupplungen durch Stecken beziehungsweise Auseinanderziehen; es müssen keine Montagebohrungen mehr angebracht werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

(ID:44156853)