Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Antriebssystem

Mit effizienten Antrieben für Strom und Wärme sorgen

| Redakteur: Stefanie Michel

Um saubere Energie durch Rauchgasreinigung zu erzeugen, werden Hochspannungsmotoren von ABB eingesetzt.
Um saubere Energie durch Rauchgasreinigung zu erzeugen, werden Hochspannungsmotoren von ABB eingesetzt. (Bild: Hans Nordlander bildN, All Rights Reserved. Detta fält får inte ändras eller raderas enligt 6 kap enligt lag (1960:729))

Antriebe und Elektromotoren von ABB erhöhen die Effizienz des Heizkraftwerks von Mälarenergi, senken den CO2-Ausstoß und versorgen die Stadt Västerås mit Strom und Wärme.

Wie kann die Gesellschaft ihren wachsenden Energiebedarf decken und gleichzeitig die CO2-Emissionen reduzieren? Der schwedische Energieversorger Mälarenergi trägt mit seinem Müllheizkraftwerk „Unit 6“ erheblich dazu bei, diese Herausforderung zu meistern. Das Kraftwerk zählt weltweit zu den größten seiner Art.

Die Abfallaufbereitungsanlage, der Kessel und der Schornstein von Mälarenergi befinden sich an dem naturbelassenen Mälarsee, dessen kristallklares Wasser sich bis zum Horizont erstreckt. An seinem Ufer liegt Västerås, mit 150.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Schwedens.

Unit 6 ist eine sehr effiziente Anlage mit einer Erzeugungskapazität von 150 Megawatt (MW) pro Jahr. Davon entfallen 50 MW auf Elektrizität und 100 MW auf Fernwärme, mit der mehr als 50 % der Gebäude in Västerås beheizt werden können. Zahlreiche ABB-Frequenzumrichter sorgen für den zuverlässigen und effizienten Betrieb des modernen Kraftwerks und sollen ungeplante, kostenintensive Stillstandszeiten verhindern, die in den und kalten schwedischen Wintern zu einem Heizungsausfall führen könnten.

„Wir bereiten zunächst den Abfall auf, indem wir Metalle, Glas und alle anderen Materialien entfernen, die wir nicht im Kessel verbrennen wollen. Metall und Glas führen wir dem Recycling zu, den Rest verbrennen wir, um Wärme und Elektrizität zu erzeugen“, erklärt Martin Eriksson, Mälarenergi Operations Manager. „Das macht Unit 6 von Mälarenergi zu einem der effizientesten und größten Müllheizkraftwerke der Welt.“

Höherer Wirkungsgrad spart Energie

Fast 300 Nieder- und Mittelspannungsmotoren und mehr als 200 Frequenzumrichter von ABB sind in Unit 6 installiert. Die Frequenzumrichter passen die Geschwindigkeit der Elektromotoren an die jeweilige Aufgabe an, was Energie einspart und die Leistung erhöht.

Mälarenergi versorgt Västerås seit den 1960er Jahren mit Fernwärme. In der Vergangenheit verfeuerte das Kraftwerk Kohle und Öl, bis 2014 das Müllheizkraftwerk in Betrieb genommen wurde. Im Jahr 2016 gab Mälarenergi seinen Plan bekannt, bis 2020 vollständig aus fossilen Brennstoffen auszusteigen, um den Übergang zu einem kohlenstoffärmeren Energiesystem zu unterstützen. Mälarenergi verbrennt heute recyceltes Holz, Baumkronen und Abfall, der sonst auf der Deponie landen würde. Auf diese Weise hat das Unternehmen seinen CO2-Ausstoß von durchschnittlich 600.000 auf 250.000 Jahrestonnen reduziert.

„Wir freuen uns sehr darüber, Mälarenergi bei der Verwirklichung seiner Nachhaltigkeitsziele helfen zu können“, sagt Anders Annell, Global Power Generation Segment Manager bei ABB Motion. „Dies ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie unsere Frequenzumrichter und hocheffizienten Motoren den Wirkungsgrad von Anwendungen steigern können und gleichzeitig höchsten Ansprüchen an Zuverlässigkeit und Sicherheit gerecht werden.“

Übersicht des Lieferumfangs:

  • 2 große HXR Hochspannungsmotoren
  • 2 ACS1013-A3-R0-00 Mittelspannungsfrequenzumrichter
  • 1 großer AMI 560 Hochspannungsmotor
  • 1 ACS 1000W Mittelspannungsfrequenzumrichter
  • 300 IEC-Niederspannungsmotoren Typ M3BP
  • 200 ACS800 Niederspannungsfrequenzumrichter
  • 20 ACS880 Niederspannungsfrequenzumrichte

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46032432 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen