Suchen

Produktpiraterie

Mit Hightech gegen Produktpiraterie

Produktpiraterie

Jetzt gratis Video anschauen!

Die Piraten von heute haben es auf Produkte und wertvolles Know-how abgesehen - mit Milliardenverlusten für die deutsche Industrie. Produktpiraterie bedeutet für den Maschinenbau geschätzt: 4% oder 6,4 Milliarden Euro Umsatzverlust im Jahr. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau hat deshalb eine Arbeitsgemeinschaft Produktpiraterie ins Leben gerufen, um die Entwicklung und Anwendung von technischen Schutzmaßnahmen gegen Produktpiraterie zu forcieren. Hierbei sind vier technische Ansätze zu unterscheiden:
  • die fälschungssichere Kennzeichnung von Produkten, um Originale sicher zu identifizieren
  • die Verfolgung der Transportwege von Produkten, um das Einschleusen von Plagiaten zu verhindern
  • den Einbau von technischen Kopierschutzsystemen in Produkte, um den Nachbau zu erschweren
  • die Sicherstellung des Know-hows durch IT-Technik
Der Webcast informiert, was es an aktuellen Möglichkeiten zu diesen unterschiedlichen Ansätzen gibt - von RFID über Kryptographie, "Wegfahrsperren" für Maschinen durch embedded Software oder Hologramm-Etiketten. Zudem erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie haben, Plagiate selbst zu erkennen, an welchen Entwicklungen derzeit geforscht wird, und wie die deutsche Industrie gegen Produktpiraterie in die Offensive geht.