Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Motek 2016

Mit optischen Encodern genau Positionieren

| Redakteur: Stefanie Michel

Mit den neuen Encodern IER3 und IERS3 kann ein Faulhaber-DC-Kleinstmotor oder bürstenloser DC-Servomotor auf 0,1 bis 0,3° genau positioniert werden.
Bildergalerie: 1 Bild
Mit den neuen Encodern IER3 und IERS3 kann ein Faulhaber-DC-Kleinstmotor oder bürstenloser DC-Servomotor auf 0,1 bis 0,3° genau positioniert werden. (Bild: Dr. Fritz Faulhaber)

Faulhaber erweitert sein Portfolio um die hochgenauen Encoder IER3 und IERS3. Beide liefern 2-Kanal-Quadratursignale sowie ein zusätzliches Indexsignal. Dank des optischen Messprinzips mit einer präzisen Maßverkörperung sind die Encoder hochgenau und weisen eine sehr hohe Signalqualität auf, so der Hersteller.

Ein Faulhaber-DC-Kleinstmotor oder bürstenloser DC-Servomotor kann mit dem IER3 und IERS3 auf 0,1 bis 0,3° genau positioniert werden. Damit seien die Encoder die ideale Lösung für hochpräzise Positionieranwendungen. Sie können mit den graphitkommutierten Faulhaber-DC-Kleinstmotoren der Baureihen CXR und CR ab dem Durchmesser 22 mm und mit den bürstenlosen DC-Servomotoren der Baureihen BX4 und BP4 kombiniert werden.

Die Encoder seien im Vergleich zu anderen optischen Encodern außergewöhnlich kompakt und leicht. Bei den Encodern handelt es sich um ein opto-reflektives System als Single-Chip-Lösung: Da LED, Fotodetektoren, Auswerteeinheit und Interpolationsstufe in einem Chip verbaut sind, benötigen die Encoder wenig Bauraum. Die durchmesserkonformen IER3- und IERS3-Encoder sind mechanisch identisch und kompatibel zu dem magnetischen Faulhaber-Encoder IE3. Sie verlängern die Motoren lediglich um 15,5 bis 18,5 mm.

Aufgrund der sehr hohen Positions- und Wiederholgenauigkeit sollen sich die optischen Encoder IER3 und IERS3 perfekt für anspruchsvolle Positionieranwendungen, wie etwa in der Medizintechnik, der Laborautomatisierung, der Messtechnik oder in optischen Systemen, eignen. Auch in der Automatisierungstechnik oder in der Robotik können die optischen Encoder eingesetzt werden. Da sie unempfindlich gegenüber starken magnetischen Störungen sind, seien sie außerdem geeignet für Anwendungen mit magnetischen Störfeldern wie zum Beispiel in Tomographen oder in der Bildverarbeitung.

Dr. Fritz Faulhaber auf der Motek 2016: Halle 8, Stand 8210

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44300452 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen