Palettieren/Depalettieren Mit Robotpac schnell und sicher gestapelt

Redakteur: Silvano Böni

Um Gebinde wie Säcke, Kartons, Kisten oder Kanister sicher und wirtschaftlich zu stapeln, hat dieBeumer Group mit dem platzsparenden Beumer Robotpac einen Knickarmroboter im Programm. Dieser kann vollautomatisch auch komplexe Palettier- und Depalettieraufgaben zuverlässig und effizient lösen. Für jedes Packstück hat der Anbieter passende Greifsysteme entwickelt, die flexibel ausgewechselt werden können.

Firmen zum Thema

Die Baureihe Beumer Robotpac palettiert und depalettiert mittels spezifisch entwickelter Greifsysteme unterschiedliche Packstücke.
Die Baureihe Beumer Robotpac palettiert und depalettiert mittels spezifisch entwickelter Greifsysteme unterschiedliche Packstücke.
(Bild: Beumer)

Über die Jahre hat Beumer ein umfassendes Know-how bei der Entwicklung von Greifern und in der Steuerungstechnik aufgebaut. Zudem bietet das Unternehmen Lösungen für Abfüllen, Fördern, Palettieren und Verpacken aus einer Hand. Das reduziert die Schnittstellen in einem Gesamtprojekt deutlich.

Verschiedene Greifer für verschiedene Aufgaben

Der Gabelgreifer ist für die Palettierung von Sackware oder Kartonagen konzipiert. Er nimmt das Packstück von einer Abnahmerollenbahn auf und sichert dieses während des Transports mit einem Niederhalter. Ist das Ziel auf der Palette erreicht, öffnet der Greifer mit einer Horizontalbewegung die Gabel und der Abstreifer schiebt das Packstück von der Gabel. Der Gabelgreifer zeichnet sich besonders durch schonende Produktbehandlung sowie präzises Ablegen der Packstücke aus.

Bildergalerie

Der Doppelgabelgreifer ist ebenfalls für die Palettierung von Sackware oder Kartonagen konzipiert. Er nimmt gleich zwei Packstücke von einer Doppel-Abnahmerollenbahn auf. Ist das erste Packstück auf der Palette abgelegt, wird die Gabel wieder angehoben und das Werkzeug fährt das Ziel für das zweite Packstück an. Das Ablegen erfolgt analog zum Ablegevorgang der ersten Gabel. Wenn beide Gabeln die Packstücke abgelegt haben, wird wieder die Aufnahmeposition angefahren.

Für die Palettierung von Sackware wurde der Fingergreifer entwickelt. Er nimmt die Säcke von einer Hubvorrichtung der Abnahmerollenbahn auf und bringt diese zum Ziel. Hier öffnen sich die Finger, während die Gleitbleche in geschlossener Position bleiben. Das stellt sicher, dass der Sack während des Ablegevorgangs seitlich geführt wird. Der Doppelfingergreifer ist ein Hochleistungswerkzeug, das für maximale Palettierleistungen konzipiert wurde.

Parallel- und Sauggreifer

Der Parallelgreifer ist ein Spezialwerkzeug, um Kartons und andere formstabile Gebinde mit parallelen Seitenwänden zu palettieren. Die wesentlichen Bauteile sind ein fest stehendes Blech, das als Anschlag dient, und eine pneumatisch betätigte Klemmvorrichtung, die den Karton durch eine Horizontalbewegung gegen das fest stehende Blech drückt.

Der Sauggreifer ist grundsätzlich in der Lage, alle Güter mit saugfähigen Oberflächen zu handhaben. Sackware gehört hier zu den am häufigsten palettierten Produkten. Der Sauggreifer fährt zunächst mit seinem Saugkopf über das Produkt und senkt ihn dann auf die Produktoberfläche ab, so dass er dicht abschliesst. Die Vakuumpumpe startet und erzeugt ein Vakuum im Saugkopf. Anschliessend wird der Sack angehoben und zum Ziel transportiert. Der Saugkopf wird belüftet und der Sack abgelegt. Der Sauggreifer kommt bei geringen Palettierleistungen zum Einsatz.

(ID:43342470)