Suchen

Knapp Wälzlagertechnik Mit Wälzlagern bis auf den Mars

| Redakteur: Stéphane Itasse

Anwendungen sind überall, wo sich etwas bewegt, 14.000 Produkte immer am Lager: Knapp Wälzlagertechnik in Waiblingen besetzt mit Spezialentwicklungen für den Maschinen- und Apparatebau sowie für die Fahrzeugtechnik seine Nische.

Firma zum Thema

Wälzlager oder Lineartechnik von besonderer Qualität sind das Spezialgebiet von Knapp Wälzlagertechnik.
Wälzlager oder Lineartechnik von besonderer Qualität sind das Spezialgebiet von Knapp Wälzlagertechnik.
(Bild: Knapp Wälzlagertechnik)

Das Unternehmen entwickelt und fertigt Wälzlager- und Lineartechnikprodukte für Werkzeugmaschinen, Montage- und Handhabungstechnik, Fahrzeugbau, Medizintechnik, Robotertechnik, Windkraftanlagen oder Hebe- und Fördertechnik. Und eben auch für eine Marsmission. Geschäftsführer Markus Bauer sagt dazu: „Nur Wälzlager in höchster Präzision können solche Projekte überhaupt verwirklichen.“

Bei diesem Prestigeprojekt handelt es sich um eine kundenspezifische Sonderanfertigung. Mit diesem „kreativen Engineering“ unter der Eigenmarke KBT (Knapp Bearing Technology) erwirtschaftet das Unternehmen mit fünfzehn Mitarbeitern mehr als 80 % des Umsatzes. Nicht nur Sonderlager, auch das Standardprogramm wird von Knapp Wälzlagertechnik bedient. Wälzlager sind sowohl in den Abmessungen wie den Belastbarkeiten genormt. Um die Qualitätsansprüche an die Wälzlager und Lineareinheiten sicherzustellen, hat Knapp deutlich über 200.000 Euro in ein eigenes Prüf- und Messlabor investiert. So verfügt das Lasermikroskop zur Oberflächen- und Profilmessung über eine Messgenauigkeit von 1 nm sowie eine Messwiederholbarkeit von 5 nm. Zur Messung und Überprüfung von Form- und Lagetoleranzen sowie zur Profilvermessung dient der Keyence-Profilprojektor. Dessen Messgenauigkeit liegt bei 1 µm.

Die Entwicklung aller KBT-Produkte erfolgt laut Knapp in Deutschland nach internationalen Qualitätsstandards, die kontinuierlich überprüft und kontrolliert werden. Auch die Teilenachverfolgbarkeit nach den Qualitätsmanagement-Vorgaben der Automobilindustrie ist gegeben.

Die Konstrukteure und Entwicklungsingenieure von Knapp führen technische Bestimmungen durch, liefern Lebensdauerberechnungen und machen Vorschläge für den Einbau der Lager und Lineareinheiten. Damit setzen sie gleichzeitig den Standard für die Fertigung in Fernost, aber auch in Brasilien.

(ID:44649359)