Suchen

MM-Index MM-Index-Check 19/2018: Ölpreis stieg weiter an

| Redakteur: Carmen Kural

Bis auf Zinn konnten Stahl, Eisenerz Zink und Nickel im MM-Index einen Zuwachs verbuchen.

Firmen zum Thema

Der MM-Index, zu sehen auf der Titelseite des MM MaschinenMarkt 12.
Der MM-Index, zu sehen auf der Titelseite des MM MaschinenMarkt 12.
(Bild: MM MaschinenMarkt)

Von Rohstoffpreisen über die Nachfragesituation bis zu Wechselkursentwicklungen: Der MM-Index fasst zusammen, was für den Maschinen- und Anlagenbau relevant ist. Der aus 13 Faktoren errechnete Wert spiegelt Woche für Woche die Stimmung in der Industrie wider.

Nur leichte Veränderungen

In der 19. KW gab es am Devisenmarkt nur leichte Veränderungen. Der Euro notierte sowohl zum US-Dollar mit 1,19 US-Dollar als auch zum japanischem Yen mit 130,67 Yen fast unverändert.

Stärkere Bewegungen gab es beim chinesischen Renminbi und beim Rubel. Der chinesische Renminbi gewann gegenüber dem Euro ein halbes Prozent und notierte bei 7,56 Yuan. Der Rubel gewann auf Wochensicht ebenfalls deutlich und notierte zum Wochenende mit 1,23 % Plus bei 73,93 Rubel.

Steigender Ölpreis

Nachdem die USA das Atomabkommen mit dem Iran gekündigt und neue Sanktionen verhängt hat, stieg der Ölpreis kräftig an. Zum Wochenschluss notierte dieser bei 77,4 US-Dollar je Brent und lag somit 3,4 % höher als eine Woche zuvor.

Während der Aluminiumpreis nicht an die Gewinne der Vorwoche anknüpfen konnte und einen Rückgang um 4,2 % auf 2272 US-Dollar je Kilogramm verzeichnete, setzte der Kupferpreis seinen Aufwärtstrend weiter fort. Verantwortlich dafür waren unter anderem gute Konjunkturdaten aus China. Bis auf Zinn (-2,2 %) konnten mit Stahl (+0,5 %), Eisenerz (+0,8 %), Zink (+0,9 %) und Nickel (+0,6 %) alle anderen Industriemetalle im MM-Index einen Zuwachs verbuchen.

Neues Fünfjahreshoch

Der Harpex Index stieg in der 19. KW weiter an und erreichte mit 654 Punkten ein neues Fünfjahreshoch. Auch die Aktien des Daxsector Industrial konnten in der vergangenen Woche ein deutliches Plus verzeichnen. Der Index notierte zum Wochenende bei 7010 Punkten rund 3,4 % besser als in der Vorwoche. Grund dafür war vor allem die gute Performance von Siemens (rund +7,8 %).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45314482)