Suchen

MM-Index MM-Index-Check 29/2017: Euro-Höchststand

Redakteur: Robert Horn

Nur schleppend kommt der MM-Index in der KW 29 in Fahrt. Erst am 18. Juli klettert das Stimmungsbarometer auf 0,55 Punkte. Der Euro führt seinen Anstieg fort und erlebt den höchsten Stand seit 2015. Stahl wird in der KW 29 deutlich teurer.

Der MM MaschinenMarkt, Ausgabe 31/32. Zu sehen ist der MM-Index der KW 29.
Der MM MaschinenMarkt, Ausgabe 31/32. Zu sehen ist der MM-Index der KW 29.
(Bild: MM MaschinenMarkt)

Von Rohstoffpreisen über die Nachfragesituation bis zu Wechselkursentwicklungen: Der MM-Index fasst zusammen, was für den Maschinen- und Anlagenbau relevant ist. Der aus 13 Faktoren errechnete Wert spiegelt Woche für Woche die Stimmung in der Industrie wider.

Euro bleibt weiterhin stark

Mit 1,1659 US-Dollar pro Euro hat der Euro in KW 29 den höchsten Stand seit Januar 2015 erreicht. Querelen in der US-Politik und nachlassende Zinserhöhungs-Fantasien in den USA schwächen gleichzeitig den US-Dollar.

Auch gegenüber den anderen Vergleichswährungen in unserem Index konnte der Euro in KW 29 leicht zulegen. Hauptgrund ist wohl die Erwartung von Marktbeobachtern, dass die Europäische Zentralbank im Herbst über ihr Anleihekaufprogramm diskutieren wird und damit vielleicht die ultralockere Geldpolitik in der Eurozone straffen wird.

Stahlpreise ziehen an

Nach einem starken Zuwachs in der Vorwoche wurde Erdöl in KW 29 wieder etwas günstiger. Der Preis für die Marke Brent fiel um 1,5 % auf 48,06 Dollar/Barrel.

Bei den weiteren Rohstoffen legte insbesondere der Stahlpreis deutlich zu (+3,7 %), was viele Maschinenbauer wenig freuen dürfte. Auch Zinn verteuerte sich weiter, der Preis stieg um 2,8 % im Vergleich zur Vorwoche.

In eigener Sache: Wechsel beim Parameter Stahlpreis

Einer der 13 Faktoren zur Berechnung des MM-Index war bisher der Rohstahlpreis, der wichtigste Faktor unter den Rohstoffpreisen. Der bisherige Anbieter, LME, hat sein Angebot allerdings vor kurzem eingestellt. Nach interner Diskussion ersetzen wir daher ab sofort den Rohstahlpreis durch US-Warmband (Hot Rolled Steel). Warmband ist ein Zwischenprodukt der Stahl- und Nichteisenmetallerzeugung und wird häufig im Maschinenbau verwendet. Die Werte des MM-Index ändern sich entsprechend, die Auswirkungen werden wir in den nächsten Wochen überprüfen und hinterfragen.

(ID:44803832)