MM-Index MM-Index-Check 38/2017: Nickelpreis bricht ein

Redakteur: Robert Horn

Nach einer schwachen Vorwoche steigt der MM-Index zu Beginn der KW 38 auf sehr gute 0,57 Punkte. Uneinheitliche Bewegungen auf dem Rohstoffmarkt – Aluminium steigt um 3,5 %, Nickel fällt über 8 % – sorgen für die Schwankungen des Stimmungsbarometers.

Firmen zum Thema

Der MM MaschinenMarkt 40/2017 mit dem Index der KW 38.
Der MM MaschinenMarkt 40/2017 mit dem Index der KW 38.
(Bild: MM Maschinenmarkt)

Von Rohstoffpreisen über die Nachfragesituation bis zu Wechselkursentwicklungen: Der MM-Index fasst zusammen, was für den Maschinen- und Anlagenbau relevant ist. Der aus 13 Faktoren errechnete Wert spiegelt Woche für Woche die Stimmung in der Industrie wider.

Markt reagiert auf Notenbank-Ankündigung

In der zurückliegenden Woche hat US-Notenbankchefin Janet Yellen angekündigt, die Anleihenkäufe ab Oktober deutlich zu verringern. Zum Jahresende wird weiterhin auch noch eine Zinserhöhung erwartet. Zunächst stieg der Dollar durch die Ankündigung Yellens leicht an, bis gegen Ende der Woche rutschte er allerdings leicht unter den Endwert der Vorwoche (- 0,1 %).

Dem Euro gaben zum Ende der Woche auch verschiedene Konjunkturindikatoren zusätzlich Rückenwind, unter anderem notierte der Markit Einkaufsmanagerindex mit 56,7 Punkten nur knapp unter seinem Allzeithoch aus dem April.

Zum Yen gewann der Euro im Wochenvergleich 1,3 % hinzu, zum Renminbi 0,4 %, zum Rubel verlor der Euro 0,5 %.

Aluminium rauf, Nickel runter

Der Ölpreis ist in KW 38 erneut angestiegen und notierte am Freitag bei 56,33 Dollar/Barrel, was einem Plus von 1,3 % entspricht. Die weiteren analysierten Rohstoffe notierten uneinheitlich. Den stärksten Zugewinn verbuchte Aluminium mit einem Plus von 3,5 %, Nickel hingegen verbuchte mit - 8,2 % das stärkste Minus. Hauptursache für den schwächeren Nickelkurs war die Ankündigung aus China, die Spekulationen mit Nickel durch höhere Handelsgebühren einzudämmen.

Frachtpreise steigen

Der Harper-Petersen Frachtpreisindex hat in KW leicht auf 517 Punkte zugelegt – Transporte werden weiter teurer.

(ID:44919613)