Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Beleuchtungstechnik

Moderne Hallentiefstrahler reduzieren den Energieverbrauch

| Autor / Redakteur: Silke Weidenfeld / Frauke Finus

Die neuen Leuchten wurden an den gleichen Stellen installiert wie die alten. Jetzt sind sie entsprechend der Produktionsabläufe gruppiert.
Die neuen Leuchten wurden an den gleichen Stellen installiert wie die alten. Jetzt sind sie entsprechend der Produktionsabläufe gruppiert. (Bild: Waldmann)

Die ZF Friedrichshafen AG rüstete ihre Produktionshallen am Standort Friedrichshafen auf effiziente LED-Leuchten um und spart nun dadurch 75 % des Energieverbrauchs ein. Der Konzern entschied sich dabei für den Hallentiefstrahler Acaneo von Waldmann.

Der Blick in die fast 36 Jahre alte Produktionshalle ist gigantisch. Hier fertigt einer der weltweit größten Automobilzulieferer Teile für die Antriebs- und Fahrwerktechnik. Während die gefertigten Produkte hoch innovativ sind, war die Beleuchtung bereits in die Jahre gekommen. Als die Entscheidung fiel, dass die alten Industrie-Dampfstofflampen durch moderne LED-Leuchten ersetzt werden sollen, war nicht nur die Effizienz ausschlaggebend. An manchen Stellen waren bei den alten Leuchten schon lange die Leuchtmittel ausgefallen, konnten aber aufgrund der schwerzugänglichen Platzierung, beispielsweise über Brennanlagen, nicht einfach ersetzt werden. Insgesamt war die Wartung der Leuchten sehr aufwändig geworden. Zudem trauten sich die Mitarbeiter nicht die Beleuchtung selbst auszuschalten, da die Zuordnung nicht eindeutig war und ein erneutes Anschalten sehr lange Zeit in Anspruch genommen hat. In Folge strahlten die stromfressenden Lampen im Dauerbetrieb.

Bedarfsorientierte Beleuchtung

Die neuen Leuchten von Waldmann wurden an den gleichen Stellen installiert wie die alten. Jetzt sind sie entsprechend der Produktionsabläufe gruppiert. Sie können von den Mitarbeitern selbst ganz einfach geschalten oder zentral über DALI angesteuert werden. Damit trotzdem nur so viel Kunstlicht im Einsatz ist, wie tatsächlich notwendig, sind die Acaneos über den Produktionsbereichen mit Helligkeitssensoren ausgestattet und an den Fahr- und Gehwegen mit Präsenzsensoren. Die Produktionsbereiche sind mit einer Beleuchtungsstärke von 600 Lux beleuchtet, das liegt sogar über der Norm für Arbeitsbereiche und sorgt für beste Sehbedingungen für die ZF-Mitarbeiter. Denn wissenschaftliche Studien belegen, dass höhere Beleuchtungsstärken zu weniger Unfällen, Fehlern und Ermüdungserscheinungen führen und die Leistung der Mitarbeiter allgemein erhöht. Die Flure hingegen sind mit ausreichenden 150 Lux beleuchtet.

Die Amortisationsdauer haben die Verantwortlichen auf etwa 2,5 Jahre berechnet. Sollte aufgrund der Auftragslage häufiger dreischichtig gearbeitet werden, ist die Dauer sogar noch kürzer. Die Entscheidung für die Acaneo wurde nicht leichtfertig getroffen. Leuchten von 25 Herstellern wurden auf Herz und Nieren getestet. Mitarbeiter bewerteten die aufgehängten Musterleuchten anhand eines Fragebogens, zudem wurden einige Messungen durchgeführt, um die angegebenen Werte der Hersteller zu überprüfen. Die Acaneo konnte sich mit ihrer Lichtqualität und der niedrigen Blendung deutlich von anderen abheben. Die einfache Montage, Preis-Leistung und die Energiewerte bekräftigten dann die Wahl der Waldmann Leuchte.

Gelungene Umsetzung

Während des laufenden Betriebes und an Wochenenden wurden die Hallen umgerüstet. Die vielen tückischen Stellen wurden durch den Einsatz von Industriekletterern erreicht. Trotzdem war die Installation schneller abgeschlossen als einkalkuliert. Während man bis März vorgesehen hatte, war von Weihnachten bis Ende Januar alles erledigt.

Die Mitarbeiter sind mit der neuen Beleuchtung sehr zufrieden. Helligkeit und Lichtqualität werden sehr positiv wahrgenommen. Für die Entscheider sind besonders die Wartungsfreiheit und die Einsparungen ein Erfolg. Deshalb wurde die Acaneo als Standardleuchte bei ZF Friedrichshafen definiert. So dass sie für die verschiedenen Standorte weltweit vorgesehen ist. Erste Niederlassungen sind bereits an der Umrüstung.

Leuchtenhersteller Waldmann eröffnet Showroom

Licht erleben

Leuchtenhersteller Waldmann eröffnet Showroom

02.11.17 - „Licht muss man erleben, um es beurteilen zu können.“ Getreu diesem Motto hat die Herbert Waldmann GmbH & Co. KG am Firmenstandort in Villingen-Schwenningen einen Showroom errichtet. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45019053 / Arbeitschutz / Umweltschutz)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen