Suchen

Trumpf

Modifiziertes Antriebskonzept ermöglicht schnelleres Schwenkbiegen

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Trumpf stellt mit der neuen Generation der Tru Bend Center 7030 zum Schwenkbiegen eine Anlage vor, die dank einem neuen Antriebskonzept produktiver arbeiten kann.

Firmen zum Thema

Die neue Generation der Tru Bend Center 7030 biegt laut Hersteller Teile bis zu 30 % schneller als ihr Vorgänger. Dafür sorgen unter anderem neue Antriebe.
Die neue Generation der Tru Bend Center 7030 biegt laut Hersteller Teile bis zu 30 % schneller als ihr Vorgänger. Dafür sorgen unter anderem neue Antriebe.
(Bild: Trumpf)

Die´neue Generation der Tru Bend Center 7030 biegt Teile bis zu 30 % schneller als ihr Vorgänger, wie Trumpf mitteilt. Die Zyklen der Werkzeugwechsel fallen bis zu 70 % kürzer aus, wie es weiter heißt. Der Werkzeugmaschinenbauer aus Ditzingen stattet die Schwenkbiegemaschine außerdem erstmals optional mit einer Be- und Entladestation aus.

Schwenkbiegemaschinen wie die Tru Bend Center 7030 eignen sich laut Hersteller besonders für komplexe Teile mit Radiusbiegungen, kurzen Schenkeln oder schmale Profile. Bauteile dieser Art lassen sich mit der alternativen Biegetechnologie schneller produzieren als mit Gesenkbiegemaschinen. Trumpf hat die Geschwindigkeit der Tru Bend Center 7030 weiter gesteigert. Die Entwickler haben den Antrieb der Maschine aufgeteilt. Anstelle eines zentralen Hydraulikzylinders befindet sich jetzt je ein Zylinder auf der linken und rechten Seite der Anlage. Das erhöht die Achsgeschwindigkeit und die Produktivität der Maschine steigt, wie es heißt. Der neue Antrieb On-Demand Servodrive reduziere außerdem den Stromverbrauch. Sein Motor laufe nur dann, wenn die Maschine ihn benötige.

Automatisiert be- und entladen

Der Bediener kann verschiedene Platinenstapel auf der rechten Seite der Maschine ablegen. Ein Sauggreifer startet den automatischen Beladevorgang, hebt ein Blech an und kontrolliert, dass er nicht versehentlich zwei Bleche aufnimmt, wie Trumpf mitteilt. Auf einer mit Bürsten bestückten Bahn legt der Greifer die Platine ab, ein Zentrierbalken richtet sie korrekt aus. Im Anschluss befördert ein Beladeschlitten die Platine in den Bearbeitungsraum und transportiert im gleichen Zug ein gebogenes Teil aus ihm heraus zu einem Förderband. Während dieses Be- und Entladevorgangs produziert die Tru Bend Center 7030 weiter.

Werkzeuge schneller wechseln, Teile binnen Sekunden programmieren

Die Aufgabe, Biegewerkzeuge auszutauschen, übernimmt der Tool Master. Trumpf-Entwickler haben seine Achsgeschwindigkeit erhöht. Außerdem tauscht er jetzt mehrere kleine Werkzeuge gleichzeitig aus. All das reduziert die Rüstzeiten der Maschine um bis zu 70 %, wie es heißt. Auch die neue Tru Bend Center 7030 verfügt über die Offline-Programmierung Tec Zone Fold. Dank ihr genügen oft schon wenige Klicks, um Bauteile zu programmieren. Tec Zone Fold erstelle innerhalb weniger Sekunden das Biegeprogramm und die 3D- Simulation der Teile, inklusive einer Kollisionsüberwachung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45728538)