Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Logimat

Modular aufgebautes Kommissioniersystem setzt aufs Rollen statt aufs Gleiten

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Die Neuentwicklung von Denipro, der Matrix-Sorter Denigrid, funktioniert ähnlich wie das Kinderspiel „Schiebepuzzle mit 15 Feldern“. Entlang zweier Achsen können die Fördermodule beliebig verschoben werden.
Die Neuentwicklung von Denipro, der Matrix-Sorter Denigrid, funktioniert ähnlich wie das Kinderspiel „Schiebepuzzle mit 15 Feldern“. Entlang zweier Achsen können die Fördermodule beliebig verschoben werden. (Bild: Denipro)

Eine flexible Integration in unterschiedlichste örtliche Gegebenheiten, auch über mehrere Förderebenen hinweg – das verspricht Denipro mit der Neuentwicklung Denigrid.

Der Matrix-Sorter basiert auf dem Prinzip „Rollen statt Gleiten“ und ist deshalb laut Hersteller besonders energieeffizient. Zugrunde liegt der Kommissionierlösung eine modulare Bauweise. Anwender können die Anlage dadurch individuell an ihre Bedürfnisse anpassen und jederzeit erweitern. So wächst das System mit den Anforderungen.

Für Nutzer bietet die für drei Gewichtsklassen erhältliche Sortierlösung laut Denipro vor allem Vorteile bei Be- und Entladeprozessen an der Rampe. Auch die Produktionslogistik könne es nachhaltig planbarer machen. Das Grundprinzip des Denigrid ist einfach und funktioniert in etwa so, wie der Kinderspielklassiker „Schiebepuzzle mit 15 Feldern“. Eine Sortieranlage besteht aus einer beliebigen Anzahl individuell ansteuerbarer Fördermodule, die entlang einer X- und einer Y-Achse angeordnet sind. Wie bei dem Puzzle können Fördermodule innerhalb einer Matrix in alle vier Richtungen verschoben werden. Dadurch erzielen Anwender unterschiedliche Ausgangsreihenfolgen. Der Clou: Mittels Hilfsladungsträger erlaubt die Technologie gleichzeitig die Verarbeitung kleiner und auch sperriger Produkte. Erste Anfragen registriert der Hersteller nach eigenen Angaben vor allem aus dem Lebensmittel-Großhandel.

Denipro AG, Halle 3, Stand C03

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45062150 / Verpackungstechnik)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen