Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Planoptik

Modulbaureihe bietet hohe Zerspanungsvolumina und kurze Prozesszeiten

| Redakteur: Rebecca Vogt

Hohe Zerspanungsvolumina, höchste Oberflächengüten und Formgenauigkeiten, kurze Prozesszeiten und Zuverlässigkeit - so beschreibt der Hersteller die Vorzüge seiner Modulbaureihe.
Hohe Zerspanungsvolumina, höchste Oberflächengüten und Formgenauigkeiten, kurze Prozesszeiten und Zuverlässigkeit - so beschreibt der Hersteller die Vorzüge seiner Modulbaureihe. (Bild: FLP Microfinishing)

Feinschleifen, Läppen und Polieren auf hochpräzisen Zweischeibenmaschinen mit hoher Steifigkeit und schwingungsreduzierenden Konstruktionen – diese Möglichkeit bietet FLP Microfinishing mit dem neuesten Konzept seiner Modulbaureihe FLP High Precision.

Die wesentlichen Vorzüge dieser Baureihe sind laut Hersteller hohe Zerspanungsvolumina, höchste Oberflächengüten und Formgenauigkeiten, kurze Prozesszeiten und Zuverlässigkeit, welche man durch ausgeklügelte Verbesserungen erreicht habe.

Die steife Portalbauweise unter Verwendung des stark dämpfenden Werkstoffs Granit sowie die geschlossene Führung seien die Garanten für Laufruhe ohne Aufschwingungen und Vibrationen der Komponenten. Thermisch stabile Werkzeugträger, verschleißfreie Speziallagerungen und eine aktive Spülung des Microspaltes bilden laut FLP Microfinishing die Grundlage für neuartige Prozesse.

Baureihen als Ergebnis konsequenter Entwicklungen

Die Maschinenbaureihe Single Precision für einseitige Bearbeitungen in ihrer Baugröße und Werkzeugdurchmessern von 400 mm bis 5600 mm und die Maschinenbaureihe High Precision für doppelseitige Bearbeitungen in ihrer Baugröße und Werkzeugdurchmessern von 540 mm bis 1300 mm seien das Ergebnis konsequenter Entwicklungen einer langjährigen ingenieurtechnischen Tätigkeit.

Spezialmaschinen für die Planoptik

Innovative Maschinenkonzepte, insbesondere im Bereich der Spezialmaschinen für die Planoptik, sind nach eigenen Angaben eine Spezialität des Herstellers. „In Deutschland sind wir der einzige Systemanbieter, der die gesamte Produktpalette für das industrielle Feinschleifen, Läppen und Polieren von planen Oberflächen aus eigenem Haus liefern kann“, sagt Dipl.-Ing. (FH) Thomas Rehfeldt, geschäftsführender Alleingesellschafter bei FLP Microfinishing. „Wir haben ein durchgängiges Maschinenkonzept von der Standardmaschine bis zur Sondermaschine für Groß- und Serienfertigung entwickelt.“

Teil- oder vollautomatisierte Lösungen

Individuelle Maschinenkonzeptionen umfassten die Auslegung und Optimierung kritischer Komponenten bis hin zu teil- oder vollautomatisierten Lösungen. Das Maschinenprogramm werde ergänzt durch moderne Konzepte von Anlagentechnik für die Bauteilereinigung und Messtechnik, um die Ansprüche an die Oberflächen im A°-Bereich auch nachweisen zu können.

Aussteller auf der EMO Hannover

FLP Microfinishing habe das eigene Know-how kontinuierlich ausgebaut und sich in den vergangenen Jahren zu einem Systemanbieter mit enger Vernetzung zwischen Maschinenkonstruktion, Maschinenbau, Werkzeugentwicklung sowie Microzerspanung und internationalem Handel weltweit entwickelt. Der Hersteller präsentiert sich auf der EMO Hannover 2017 in Halle 11 am Stand E20.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44768210 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

Hannover Messe 2019

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

20.03.19 - German Bionic präsentiert in Hannover unter anderem das erste Roboter-Exoskelett für das industrielle IoT sowie die dritte Generation des Cray X. lesen

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

Metall

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

13.03.19 - Seit Jahrzehnten stehen Bauteile aus Aluminium, Titan oder Magnesium für eine Gewichtsoptimierung anspruchsvoller Konstruktionsbauteile. ADI könnte das ändern. lesen