Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Artech-Systems AG

Multifrequenz-Ultraschallsiebung für Farbpulver

14.02.2008 | Autor / Redakteur: Lars Steffen / Praktikant MM

Das Multifrequenzverfahren der Artrech-Systems AG bringt den Ultraschall besonders schonend ein.
Das Multifrequenzverfahren der Artrech-Systems AG bringt den Ultraschall besonders schonend ein.

Das auf der Paintexpo 2008 präsentierte Multifrequenzverfahren der Archtech-Systems AG für die Ultraschallsiebung erzielt nicht nur die systemtypischen Effekte von höheren Durchsätzen, höherer Siebqualität und verlängerten Reinigungsabständen, sondern verhindert, so der Hersteller, zusätzlich spezielle Probleme beim Sieben von Farbpulver.

Probleme mit Anbackungen an Ultraschallleitern und Siebgeweben oder das Zusetzen des Siebgewebes nach einer bestimmten Menge gesiebten Materials, wie beispielsweise Acryl, sollen so der Vergangenheit angehören.

Aufgrund der Variation der Anregungsfrequenz über das Frequenzspektrum eines Siebes hinweg werden alle Frequenzen mit den zugehörigen Amplituden innerhalb eines festgelegten Bereichs bei der Multifrequenz-Ultraschallsiebung angeregt. Die für Schmelzeffekte verantwortlichen hohen Amplituden sollen so nur kurzzeitig während des Überstreichens des Frequenzbereichs auftreten. Daher sind sie nicht mehr in der Lage, ausreichend Wärmeenergie zu erzeugen, um einen entsprechenden Schmelzvorgang auszulösen.

Optimale Siebergebnisse und Standzeiten mit der Multifrequenz-Ultraschallsiebung

Außerdem bewirken die kurzzeitig auftretenden Amplitudenmaxima eine Reinigungswirkung auf das Siebgewebe, wodurch sich der Durchsatz erhöht. Die einstellbare Variationsgeschwindigkeit ermöglicht zusätzlich ein optimales Siebergebnis. Beispielsweise kann eine Erhöhung der Variationsgeschwindigkeit das Einschwingen in Resonanzen vermeiden, wodurch die Möglichkeit besteht, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Standzeit und Durchsatz zu finden. Zusätzlich vermeidet die Frequenzvariation stehende Wellen sowohl auf dem Schallleiter, als auch auf dem Siebgewebe.

Artech-Systems AG auf der Paintexpo 2008: Halle 3, Stand 3246

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 241366 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Harmonische Verbindungen halten deutlich länger

Manz AG

Harmonische Verbindungen halten deutlich länger

14.09.18 - Lithium-Ionen-Batterien treiben E-Mobile und Akku-Werkzeuge an. Die sichere Verbindung hochleitfähiger Metalle ist dabei der Schlüssel für schnelle Ladezeiten und mehr Leistung. Automatisiertes Laserschweißen optimiert nun die Batteriefertigung. lesen

MM Award zur AMB 2018 verliehen

Preisverleihung

MM Award zur AMB 2018 verliehen

21.09.18 - Mit dem MM Award zur AMB hat der MM Maschinenmarkt am ersten Messetag in Stuttgart besondere Innovationen aus dem Bereich der Metallbearbeitung ausgezeichnet. lesen

Laserschneiden mit der neusten Technik: energieeffizient und produktiv

Brosius / Bystronic

Laserschneiden mit der neusten Technik: energieeffizient und produktiv

13.09.18 - „Vernünftig mit vernünftigen Menschen zusammen arbeiten“ – das möchte Thomas Brosius. Und das scheint zu funktionieren. Bei dem Auftragsfertiger aus der Nähe von Trier jagt seit dem Gründungsjahr 2005 eine Produktionsauslastung die nächste. Beim Laserschneiden wird man diesem Umstand seit Anfang des Jahres mit einem Faserlaser Bystar Fiber mit 8 kW von Bystronic Herr. lesen