Kasto Neue automatische Bandsäge für den mannarmen Werkstattbetrieb

Redakteur: Peter Königsreuther

Kasto erweitert die Baureihe Kastomicut jetzt um ein automatisches Sägesystem, heißt es. Mit der Kastomicut A 2.6 habe man eine vielseitig einsetzbare Schwenkrahmen-Bandsäge aus der Taufe gehoben, die einen weitgehend mannlosen Betrieb gewährleiste.

Anbieter zum Thema

Die neue automatische Kastomicut A 2.6 biete im mannarmen Werkstatteinsatz viel Performance sowie Schnittgenauigkeit und -qualität bei verschiedenen Materialien. Sie ergänzt jetzt das Kasto-Portfolio in puncto Schwenkarm-Bandsägen, heißt es weiter.
Die neue automatische Kastomicut A 2.6 biete im mannarmen Werkstatteinsatz viel Performance sowie Schnittgenauigkeit und -qualität bei verschiedenen Materialien. Sie ergänzt jetzt das Kasto-Portfolio in puncto Schwenkarm-Bandsägen, heißt es weiter.
(Bild: Kasto)

Die Kastomicut A 2.6 ist für Abläng- und Gehrungsschnitte bei Rohren, Profilen und Vollmaterialien konzipiert ,heißt es. Ihr Schnittbereich liegt bei 260 mm bei Rundmaterial sowie 310 mm × 260 mm bei Flachmaterial. Gehrungsschnitte sind beidseitig von -45 bis 60 ° machbar. Der Winkel lässt sich dabei ebenso stufenlos einstellen wie die Schnittgeschwindigkeit, die zwischen 20 und 110 m/min liegt, wie Kasto ergänzt. Dieses Funktionsspektrum eröffne dem Benutzer vielfältige Einsatzmöglichkeiten bei verschiedenen Werkstoffen. Die dazu nötige Antriebsleistung liefert ein frequenzgeregelter 1,5-kW-Motor mit Überlastüberwachung im Eingriff in ein integriertes Stirnradgetriebe mit hohem Wirkungsgrad.

Smarte Features machen die besondere Säge aus

Im Vergleich zu den manuellen und halbautomatischen Varianten der Baureihe verfüge die Kastomicut A 2.6 über zahlreiche zusätzliche Funktionen, betont der Hersteller: Die Sägebandspannung wird elektrisch überwacht und ist stufenlos über eine Handratsche einstellbar. Die Seitenführung der Sägebänder erfolgt über mechanisch vorgespannte Hartmetallgleitführungen. Eine Freihubeinrichtung sorgt für einen schnellen Bandwechsel. Die hydraulisch betätigten durchgehenden Horizontalspannstöcke ermöglichten eine optimale Werkstückspannung sowie das Auftrennen von kurzen Reststücken. Ein integrierter Taster erkenne selbstständig das Materialende – eine manuelle Voreinstellung sei damit obsolet. Auch der Materialvorschub funktioniert über eine pendelgelagerte Vorschubzange mit Servomotor und Kugelrollspindel automatisch. Das erlaubt einen effizienten, mannarmen Betrieb mit kurzen Nebenzeiten.

Bildergalerie

Reststücklänge von nur 30 mm im Einzelschnitt

Aufgrund der stabilen Konstruktion und sicheren Verkleidung sowie einem verwindungssteifen und vibrationshemmendem, gegossenen Sägerahmen laufe das Sägeband äußerst stabil und sorge damit für eine hohe Schnittqualität – auch bei schwer zu zerspanenden Materialien. Mit einer Schnittgenauigkeit von +/-0,1 mm pro 100 mm Materialhöhe arbeitet die Kastomicut sehr präzise, merkt Kasto an. Die kleinstmögliche Abschnittlänge betrage lediglich 6 mm, und mit einer Reststücklänge von 30 mm im Einzelschnitt (60 mm im Automatikbetrieb) könnten Anwender das zu sägende Material so fast vollständig nutzen. Die Kastomicut A 2.6 ist wie die gesamte Baureihe nach den aktuellen Maschinensicherheitsrichtlinien gestaltet und verfügt über eine besonders konzipierte Verkleidung, die eine Kombination aus Lichtvorhang und Schutzzaun bildet, wie es weiter heißt. Anwender profitierten damit von einem hohen Maß an Sicherheit und Sauberkeit bei gleichzeitig bester Zugänglichkeit auf der Materialzu- und -abfuhrseite. Zudem punkte die Säge durch ihre kompakten Abmessungen, was auch die Zugänglichkeit weiter erleichtert. Denn per Hubwagen oder Gabelstapler lässt sich die Säge relativ einfach anheben und flexibel positionieren.

Einfach und mehrsprachig zu bedienendes Sägesystem

Für eine einfache Bedienung sorgt die serienmäßig integrierte Sägemaschinensteuerung Smartcontrol. Über das farbige Touchpanel und die intuitive, mehrsprachige Benutzerführung sind sämtliche Funktionen problemlos auffindbar. Neue Sägeaufgaben können bequem und übersichtlich über den „Auftrags-Wizard“ eingegeben werden. Der laufende Prozess werde detailliert visualisiert, und nachdem die gewünschte Stückzahl erreicht ist, schaltet die Maschine automatisch ab, erklärt der Hersteller. Die Steuerung biete zudem umfangreiche Möglichkeiten zur Auftrags- und Werkzeugverwaltung.

Das richtige Zubehör erhöht die Sägeproduktivität

Individuelles Zubehör für besondere Anforderungen Mit einem umfangreichen Zubehörsortiment ließe sich die Kastomicut A 2.6 optimal an besondere Gegebenheiten anpassen. Anwender könnten sich daraus genau die Säge konfigurieren lassen, die den individuellen Ansprüchen am besten gerecht werde. Unter der Kategorie Zubehör erhältlich sind unter anderem ein automatischer Späneförderer, ein Minimalmengen-Schmiersystem, Anschlüsse für Rollenbahnen sowie zusätzliche Abdeck- und Schutzeinrichtungen. Durch den hohen Prozentsatz an Gleichteilen innerhalb der Baureihe kann Kasto die Bandsäge zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45158103)