Suchen

Dri-Prime-Pumpe Neue Entwässerungspumpe bietet Möglichkeit zur Fernüberwachung

| Redakteur: Rebecca Vogt

Mit der Dri-Prime-Pumpe Godwin NC150S stellt Xylem eine neue Entwässerungspumpe vor. Die Pumpe soll dem Anwender mehr Kontrolle und Effizienz bieten. Ein weiterer Aspekt ist der Umweltschutz.

Firmen zum Thema

Die Entwässerungspumpe Godwin NC150S ist die erste Pumpe einer neuen Reihe.
Die Entwässerungspumpe Godwin NC150S ist die erste Pumpe einer neuen Reihe.
(Bild: Xylem)

Laut Hersteller ist die Pumpe für anspruchsvolle Entwässerungs- und Abwasserumleitungsprojekte gedacht. Die Godwin NC150S ist die erste Pumpe aus einer neuen Reihe von Entwässerungspumpen. Die Modelle der Godwin-S-Reihe sollen jederzeit und überall Kontrolle und Sicherheit bieten, heißt es von Xylem. Eine erhöhte Überwachung und Kontrolle sowie Effizienz, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit machten die Godwin NC150S zu einer intelligenten Lösung für alle Wasser- und Abwasserumleitungsprojekte.

Die neue Godwin-Reihe verfügt über die Flygt-N-Technik des Herstellers und ist somit mit einem verstopfungsarmen Zweikanallaufrad ausgestattet. Durch die Selbstreinigungsfunktion und den nachhaltigen hydraulischen Wirkungsgrad gewährleistet die patentierte Technik laut Xylem den Pumpbetrieb auch während Höchstleistungen sowie unter anspruchsvollen Abwasserbedingungen.

Längere Wartungsintervalle, geringere Wartungszeit

Praktische Anwendungen und Tests hätten gezeigt, wie die Wartungsanforderungen vereinfacht und gleichzeitig länger andauernde Wartungsintervalle gewährleistet werden könnten, berichtet Dave Boucher, internationaler Produktmanager bei Godwin. Durch ein besonderes Design und intelligente Herstellungsprozesse verfügten sämtliche Diesel- und Elektromotoren der Pumpen der Godwin-S-Reihe über eine längere Betriebszeit und eine erhöhte Produktsicherheit von durchschnittlich 20 %. Die NC150S biete längere Wartungsintervalle und eine geringere Wartungszeit von durchschnittlich 40 %.

Beispielsweise müsse die Pumpe für die Wartung des Kompressor-Riemens nicht vom Motor getrennt werden. Eine neue mechanische Patronendichtung sorge für eine kürzere Aus- und Einbauzeit. Durch ein Kontrollfenster könne rasch festgestellt werden, wann das Öl für das Dichtungsgehäuse ersetzt werden müsse. Darüber hinaus verlängere der um 25 % erhöhte Durchmesser der Pumpenwelle die Lebensdauer der Pumpe.

Fernüberwachung via Smartphone

Die NC150S ist außerdem mit der Godwin-Field-Smart-Technik (FST) erhältlich. Durch diese neuartige Telemetrie und kabellose Technik sei eine Fernüberwachung und Kontrolle der Pumpe mithilfe des Smartphones, Tablets oder Computers möglich. Eine Mobilfunk- und Satellitenverbindung sowie GPS ermöglichten die Verfolgung, Überwachung und Kontrolle der Pumpe in Echtzeit – unabhängig von deren Einsatzort.

Sämtliche Diesel- und Elektromotoren, die für die NC150S erhältlich sind, erhielten durch kontinuierliche Innovationen längere Wartungsintervalle und erfüllten zudem die örtlichen Umweltvorschriften. Die Motoremissionen konnten um 90 % reduziert werden, heißt es vom Hersteller. Dieser Wert bezieht sich auf Motoren der Stufe 4 in betreffenden Gebieten – örtliche Anwendungsbedingungen hätten möglicherweise Auswirkungen auf die Leistung der Pumpe, tatsächliche Ergebnisse könnten demnach variieren. Die neue Godwin wird auch als Mietpumpe bei Xylem erhältlich sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45294622)