Suchen

Gefahrstoffmanagement Neue Gefahrstoffkennzeichnung wird verpflichtend

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die Uhr tickt: Ab dem 1.6.2015 müssen Unternehmen sämtliche eingesetzten Gefahrstoffe nach den GHS-Richtlinien kennzeichnen. Die Applikation Intrexx Gefahrstoffmanagement 2.0 wurde mit Input aus der Praxis entwickelt und unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, rechtliche Anforderungen zu erfüllen und die Arbeitssicherheit zu erhöhen.

Firmen zum Thema

Das „Intrexx Gefahrstoffmanagement 2.0“ unterstützt Unternehmen nicht nur dabei, rechtliche Anforderungen zu erfüllen, sondern durch erhöhte Sicherheit können auch Kosten eingespart werden.
Das „Intrexx Gefahrstoffmanagement 2.0“ unterstützt Unternehmen nicht nur dabei, rechtliche Anforderungen zu erfüllen, sondern durch erhöhte Sicherheit können auch Kosten eingespart werden.
(Bild: United Planet)

Egal ob in Kliniken, der Kunststoff- oder Automobilindustrie, im Pharma-Bereich oder sonstigen herstellenden Branchen: Der Umgang mit Gefahrstoffen gehört in vielen Wirtschaftszweigen zum Alltag. Im Zuge der Globalisierung wurde mit dem GHS (Globally Harmonized System of Classification, Labelling and Packaging of Chemicals) ein weltweit einheitliches System zur Klassifizierung und Kennzeichnung von Chemikalien geschaffen. Bereits seit Dezember 2012 müssen chemische Reinstoffe nach den GHS-Richtlinien gekennzeichnet werden. Ab dem 1.Juni 2015 sind diese Richtlinien auch für Gemische verbindlich.

Betriebe müssen sämtliche eingesetzten Gefahrstoffe und deren Lagerorte dokumentieren und den Mitarbeitern Informationen über die Stoffe und deren Handhabung bereitstellen. Das ist kaum ohne spezielle Software möglich. Die von United Planet herausgegebene Applikation Intrexx Gefahrstoffmanagement 2.0 erfüllt sämtliche rechtlichen Anforderungen und hat durch die enge Zusammenarbeit mit den Anwendern einen höchstmöglichen Praxisbezug.

Die GFV Verschlusstechnik GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Saier-Gruppe aus dem Bereich der Verpackungsindustrie, begleitete die Entwicklung durch ihr Feedback. So konnte sichergestellt werden, dass sämtliche Anforderungen aus dem Arbeitsalltag abgedeckt werden. Diese reichen von der automatisierten Erstellung einer Feuerwehrliste bis zu einer flexibel anpassbaren Grundstoff-Datenbank.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43379223)