Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Mettler-Toledo

Neue Generation von Kontrollwaagen zur Produktinspektion spart Platz

| Redakteur: Jürgen Schreier

Ein neu konstruiertes Transportband-System und die Vier-Rohr-Bauweise schützen die Wägezelle im Inneren vor Erschütterungen und Vibrationen. So lassen sich sehr genaue Wägeergebnisse bei hohem Durchsatz realisieren.
Ein neu konstruiertes Transportband-System und die Vier-Rohr-Bauweise schützen die Wägezelle im Inneren vor Erschütterungen und Vibrationen. So lassen sich sehr genaue Wägeergebnisse bei hohem Durchsatz realisieren. (Bild: Mettler-Toledo)

Zwei Kontrollsysteme, zu einer Kombivariante gebündelt: Diesen Ansatz verfolgt Mettler-Toledo mit seiner neu entwickelten Kontrollwaagen-Generation C3000 System.

Die Varianten CM3570 und CM3770 mit Metalldetektor spüren metallische Verunreinigungen zuverlässig auf. Das Modell CV3770 mit optischer Inspektion überprüft Etiketten auf bis zu drei Seiten der Verpackung per Kamerakontrolle auf angelernte Merkmale. Die integrierte Kontrollwaage deckt bei beiden Systemen einen eichfähigen Wägebereich von 3 g bis 10 kg ab.

Ein neu konstruiertes Transportband-System und die Vier-Rohr-Bauweise schützen die Wägezelle im Inneren vor Erschütterungen und Vibrationen. So lassen sich sehr genaue Wägeergebnisse bei hohem Durchsatz realisieren. Anwender steuern die Kombivarianten platzsparend an nur einem Terminal mit intuitiver Touchscreen-Benutzeroberfläche. Dank der großen Auswahl an Konfigurationen und Zubehör lassen sich die Systeme CM3570, CM3770 und CV3770 sehr flexibel einsetzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43732130 / Messtechnik / Prüftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen