Suchen

Hannover Messe 2019 Neue Industriegetriebebaureihe für Bandförderanlagen

| Redakteur: Stefanie Michel

Nord Drivesystems stellt mit Maxxdrive XT eine neue Industriegetriebebaureihe vor. Es soll vor allem in Bandförderanlagen eingesetzt werden.

Firmen zum Thema

Das neue Industriegetriebe von Nord ist speziell auf Branchen abgestimmt in denen geringe Übersetzungen in Kombination mit hohen Leistungen gefragt sind.
Das neue Industriegetriebe von Nord ist speziell auf Branchen abgestimmt in denen geringe Übersetzungen in Kombination mit hohen Leistungen gefragt sind.
(Bild: Stefanie Michel)

Die Maxxdrive-Industriegetriebe sind schon seit zehn Jahren im Nord-Programm und wurden ständig weiterentwickelt. Doch nun wird die Baureihe durch eine neue Generation ergänzt: das anwendungsoptimierte, zweistufige Kegelstirnradgetriebe ist vor allem für Bandförderanlagen geeignet und kann individuell auf die jeweilige Anwendung zugeschnitten werden. Der Leistungs- und Drehzahlbereich wurde speziell auf Branchen abgestimmt in denen geringe Übersetzungen in Kombination mit hohen Leistungen gefragt sind, wie beispielsweise in der Schüttgut- und Mineralienindustrie. Dort sind besonders robuste Lösungen gefragt, die widerstandsfähig gegen Verschmutzung und verlässlich im rauen Betrieb sind. Dazu sind besondere Abdichtungskonzepte mit möglichst geringem Wartungsaufwand gefragt.

Kühlkonzept für hohe Grenzleistung

Die Abtriebsdrehmomente der Maxxdrive-XT-Baureihe liegen zwischen 15 und 75 kNm bei einem Übersetzungsbereich von 6,3 bis 22,4. Zur Verfügung stehen Maxxdrive XT-Industriegetriebe in sieben Baugrößen für Leistungen von 50 bis 1500 kW. Die Serie ist im Unterschied zu den bisherigen Bauformen standardmäßig mit einem stark verrippten Blockgehäuse und einem integrierten Axiallüfter ausgerüstet.

Durch die vergrößerte Oberfläche und die Luftführungshauben wurde die Luftkühlströmung optimiert und eine sehr hohe thermische Grenzleistung erreicht. So kann in vielen Fällen auf zusätzliche Kühloptionen verzichtet werden. Große Wälzlager und Achsabstände erhöhen die Belastbarkeit und Lebensdauer der Komponenten.

(ID:45840846)