Suchen

Knuth Werkzeugmaschinen Neue Steuerungsgeneration wird auf der Metav präsentiert

| Redakteur: Bernhard Kuttkat

Die Knuth Werkzeugmaschinen GmbH ist auf der Metav auf zwei Messeständen präsent: in Halle 5, Stand J10, dreht sich alles um Wasserstrahl- und Plasmaschneiden, und in Halle 16, Stand B04, stehen konventionelle und CNC-Dreh- und -Fräsmaschinen im Mittelpunkt. Auf beiden Ständen können sich Messebesucher über die neue, intuitiv programmierbare Steuerung G-Plus 450 von Knuth informieren.

Firmen zum Thema

Die Windows-basierte PC-Steuerung verarbeitet 450 NC-Sätze pro Sekunde, die Look-Ahead-Funktion 200 Sätze. Eine 40-GByte-Festplatte dient als NC-Programmspeicher. Zur Ausrüstung gehören eine 10/100-MBit-Ethernet-Schnittstelle für weltweite Ferndiagnose sowie eine USB-Schnittstelle.

Wie der Hersteller erläutert, lässt sich die Software der G-Plus 450 optional auf einem Büro-PC mit Intel-Prozessor installieren und bietet dabei eine identische Bedienoberfläche zur Maschinensteuerung. So können beispielsweise Auszubildende die Bedienung und Programmierung besonders realistisch erlernen, heißt es weiter. Erstellte NC-Programme können getestet und simuliert werden und sind auf der Maschinensteuerung lauffähig.

Praxisgerechte Bearbeitungszyklen mit zahlreichen Hilfsgrafiken im Zykleneditor sind in die Steuerung integriert. Es sind keine Kenntnisse des G- und M-Code-Befehlssatzes erforderlich, betont der Hersteller.

Programmiert werden kann entweder direkt an der Steuerung oder an einem externen Programmierplatz. Der 17“-Farb-TFT-Bildschirm der Steuerung G-Plus 450 ist mit einem Touch-Screen ausgestattet und zeigt alle Informationen für die anwenderfreundliche Programmierung und Bedienung übersichtlich an, heißt es weiter.

Knuth Werkzeugmaschinen GmbH, Halle 5, Stand J10, Halle 16, Stand B04

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 247954)