Suchen

Deutsche Bundesstiftung Umwelt Neues aus der Energieforschung

| Redakteur: Bernhard Kuttkat

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt stellt auf der Hannover-Messe 2009 aktuelle Förderergebnisse aus den Themenfeldern Energieeffizienz, Energieforschung und Oberflächentechnik vor. Neun Mitaussteller präsentieren beispielhafte Projekte von der solaren Kälteerzeugung bis hin zur Energiegewinnung durch die hydrothermale Karbonisierung.

Firmen zum Thema

Dabei geht es bei Bauer Anlagen um die Induktive Entlackung von Lackiergestellen. Pytek Thermochemische Anlagen stellt die Flashpyrolyse von Altholz mit energetischer Verwertung vor. Das Unternehmen Pentagal-Chemie und Maschinenbau kündigt Bleifreilote für die Heißluftverzinnung an.

Um ein Entzunderungsverfahren mit Hochdruck-Vakuum-Technik geht es bei der Präsentation von Airmatic. PSE stellt einen Fresnel-Prozesswärmekollektor zur solaren Kälteerzeugung vor. Vibro-Tec erläutert die Vorteile einer Nassreinigung mit Vibrationen für Maschinen, Motoren und Anlagen. Energiegewinnung durch hydrothermale Karbonisierung heißt das Thema der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.

Die Firma Willi Schlitt ist Spezialist für die Energetische Verwertung organischer Abfälle mit hydrothermaler Karbonisierung. Mit Organischen Halbleitermaterialien in der Mikroverfahrenstechnik befasst sich das Institut für Technische Chemie und Umweltchemie FSU in Jena.

Deutsche Bundesstiftung Umwelt auf der Hannover-Messe 2009: Halle 2, Stand D62

(ID:292572)