Suchen

Inka Paletten

Nominierung für „Großen Preis des Mittelstandes“

| Redakteur: Bernd Maienschein

Siegertsbrunn (bm) Die Inka Paletten GmbH, größter europäischer Hersteller von Einwegpaletten aus Holzwerkstoff, ist kürzlich zum 14. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ 2008 der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert worden. Damit hat Inka Paletten die erste Stufe des Wettbewerbs erreicht, zu dessen Nominierung die unternehmerische Leistung ausschlaggebend war.

Firmen zum Thema

In den kommenden Monaten werden die von Inka Paletten eingereichten Daten von der bayerischen Regionaljury auf die Preiskriterien geprüft. Für das Weiterkommen im Wettbewerb sind die Beurteilung der Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie Innovation und Modernisierung innerhalb des Betriebs ausschlaggebend.

Zu den Preiskriterien zählen weiterhin das Engagement in der Region sowie Kundennähe und Service. Die Preise werden am 13. September in Würzburg verliehen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 244294)