Suchen

Hannover-Messe 2015 Nordex baut grössten Windpark in Uruguay

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Der staatliche Energieversorger Uruguays Usinas y Trasmisiones Electricas (UTE) hat den Turbinenhersteller Nordex mit der Realisierung des Windparks „Pampa“ beauftragt.

Firmen zum Thema

Der Windpark „Pampa“ umfasst 59 Anlagen der Baureihe N117/2400, die Nordex schlüsselfertig für seinen Kunden errichtet.
Der Windpark „Pampa“ umfasst 59 Anlagen der Baureihe N117/2400, die Nordex schlüsselfertig für seinen Kunden errichtet.
(Bild: Nordex)

Das Projekt umfasst 59 Anlagen der Baureihe N117/2400, die Nordex schlüsselfertig errichtet, und soll der größte Windpark des Landes werden. Auch nach Abschluss der Installation aller Turbinen werden die beiden Unternehmen langfristig kooperiere. Dazu haben sie einen Premium-Servicevertrag mit einer Laufzeit von mindestens zehn Jahren abgeschlossen. Die vorbereitenden Infrastrukturarbeiten, wie Wegebau, Fundamentierung und Verkabelung, startet Nordex bereits im ersten Halbjahr 2015. Insbesondere in dieser frühen Phase der Projektabwicklung bezieht der Hersteller Dienstleistungen und Produkte von einheimischen Lieferanten ein.

Grüner Strom für 180.000 Haushalte

Mitte 2016 wird der Park dann ans Netz gehen und einen Jahresenergieertrag von bis zu 640 GWh liefern. Damit kann UTE rund 180.000 Haushalte versorgen. Der Standort des Projekts liegt im Department Tacuarembo im Zentrum von Uruguay. Auf der geplanten Nabenhöhe von 91 m herrschen hier mittlere Windbedingungen von 7,9 m/s. Das Projekt „Pampa“ wird gemeinsam von der KfW IPEX-Bank und der Bayerischen Landesbank finanziert. Bislang hat Nordex in Uruguay 49 Turbinen mit einer Leistung von fast 120 MW errichtet und im Betrieb. Zudem befinden sich neben dem Projekt „Pampa“ derzeit weitere 50 MW im Bau.

Nordex SE auf der Hannover-Messe 2015: Halle 27 Stand L25

(ID:43294774)