Suchen

Composites Europe 2016 Offshore- und Onshore-Windkraft genießen Rekordumsätze

| Redakteur: Peter Königsreuther

Mit einem Investitionsvolumen von 14 Mio. Euro allein im Offshore-Bereich hat die europäische Windkraftindustrie im ersten Halbjahr 2016 einen neuen Rekordwert aufgestellt, sagen die Macher der Composites Europe von Reed Exhibitions Deutschland. Das ist eine gute Ausgangslage für den Thementag und die geführten Touren in puncto Windkraft.

Firmen zum Thema

Wieder Windkraft-Fokus auf der kommenden Composites Europe in Düsseldorf! Offshore-Ausbau und Onshore-Repowering kurbeln das Geschäft an, wie es heißt.
Wieder Windkraft-Fokus auf der kommenden Composites Europe in Düsseldorf! Offshore-Ausbau und Onshore-Repowering kurbeln das Geschäft an, wie es heißt.
(Bild: Reed Exhibitions)

Diese Zahl und der Blick auf die noch offenen Genehmigungsverfahren im diesem Segment sowie der Onshore anstehende Generationenwechsel von bestehenden zu modernen Anlagen (Repowering) zeigten, dass das Wachstumspotenzial bei Weitem noch nicht ausgeschöpft ist. Auch in Amerika sowie im asiatischen und pazifischen Raum sorge eine aufstrebende Windenergiebranche für steigenden Bedarf an Faserverbundstoffen. Die Composites Europe zeigt in Düsseldorf vom 29. November bis 1. Dezember 2016 deshalb die neuesten Trends und Entwicklungen, heißt es.

Die „Composite-Spürnase“ Richtung Wind drehen...

Branchenspezialisten wie Gaugler & Lutz, DD Compound, 3D|Core, LAP oder Power & Composite Technology zeigen auf der Composites Europe drei Tage lang aktuelle Technologien, neueste Maschinentrends und Fertigungsprozesse für die Windkraft-Industrie. Highlight für alle Wind-Experten: Am 29. November ist unter dem Motto „Wind meets Composites“ Wind-Thementag auf der Messe, so Reed Exhibitions. Dieser wird von Gunnar International, Weissenberger, Hexion und Saertex gesponsert. Ingenieure der Aerodynamik, der Materialwissenschaften, des Leichtbaus und der Produktionstechnologie können sich hier mit Einkäufern, Ausstellern und Windenergiespezialisten der Compositebranche austauschen. Der Schwerpunkt liege dabei unter anderem auf dem Einfluss der Werkstoffauswahl, Design, Gewicht, Stabilität, Verarbeitung und Produktionsverfahren sowie auf Zertifizierung, Standardisierung und Automatisierung im Rotorblattbau.

Lassen Sie sich (ver)führen

Einen optimalen Überblick über das Angebot der Aussteller zum Thema Wind erhalten Besucher im Rahmen der Guided Tours. Hier werden sie gezielt zu verschiedenen Ausstellern aus dem Wind-Segment geführt, die in je 10 min über ihre Produkte und Innovationen informieren. Insgesamt gibt es am 29. November zwei Guided Tours: Tour 1 findet von 12:00 bis 13:00 Uhr und Tour 2 nachmittags zwischen 14:00 und 15:00 Uhr statt. Zu den teilnehmenden Ausstellern gehören Airtech, Gunnar International, Agilent Technologies, RH Schneidtechnik, Granta Design, DD Compound oder Armacell Benelux. Vortragssprache ist Englisch. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Zwischen beiden Windrundgängen haben die Teilnehmer zudem die Gelegenheit, sich beim „Wind Lunch“ am Stand von Hexion (Halle 8a/Stand G31) zu stärken. Wer dabei sein will: Anmeldung

(ID:44305913)