Suchen

Motek 2018

Online zum Stoßdämpfer

| Autor: Stefanie Michel

Bei ACE Stoßdämpfer will man auf Kundenanforderungen reagieren: Für alle, die nicht mehr mit einem Fachberater sprechen wollen, wurden Onlinetools für die Berechnung und Bestellung der ACE-Produkte entwickelt.

Firmen zum Thema

Ob Auswahl oder Zuschnitt: per Onlinekonfiguration und -bestellung ist die Kommunikation zu ACE für Kunden barrierefrei und zeitsparend.
Ob Auswahl oder Zuschnitt: per Onlinekonfiguration und -bestellung ist die Kommunikation zu ACE für Kunden barrierefrei und zeitsparend.
(Bild: Stefanie Michel)

Auf der Motek 2018 zeigt ACE die Funktionen der online zur Verfügung stehend.„Wir sehen einen Trend, dass Kunden in Do-it-yourself-Manier selber Produkte und Lösungen konfigurieren“, erklärt André Weßling, der bei ACE weltweit für Marketing und für die Projektgruppe Onlinetools verantwortlich ist.

Deshalb informiert ACE die Besucher am Messestand über die Funktionen der auf der Homepage zu nutzenden Programme, darunter die Berechnung und Bestellung von Industriestoßdämpfern sowie Gasfedern oder die Konfiguration von SLAB-Dämpfungs- und Isolationsmatten. Letzteres Beispiel zeigt gut, wie einfach die Kommunikation zum Hersteller ist und wie schnell der Vorgang durchgeführt werden kann: Nach der Konfiguration und Beschreibung der Form wird online der Stück- und Gesamtpreis berechnet. Sobald der Artikel bestellt ist, erzeugt das System parallel und automatisch eine CAD-Datei für die Schneidemaschine.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Mit den Berechnungsprogrammen für Industriestoßdämpfer sowie für Gasfedern und mit den ebenfalls auf der Homepage verfügbaren SLAB-Konfiguratoren bestehen leistungsstarke Softwarelösungen, die das ineinander übergreifende Online-Angebot von ACE auch am Motek-Messestand erlebbar machen.

ACE Stoßdämpfer auf der Motek 2018: Halle 5, Stand 5223

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45537256)

Über den Autor

Stefanie Michel

Stefanie Michel

Journalist, MM MaschinenMarkt