Suchen

Hasco Optimale Spritzgießqualität durch smarte Heißkanäle

| Redakteur: Peter Königsreuther

Oft kommt es vor, dass man für ein geplantes Spritzgießteil ein auf die Anwendung hin besonders angepasstes Heißkanalsystem benötigt. Das ist eine Aufgabe, die von den Hasco-Experten gelöst werden kann, wie es heißt.

Firmen zum Thema

Die Heißkanalexperten von Hasco nutzen das Analysetool Moldex3D, das im Vorfeld einer Kunststoffteilentwicklung Zeit, Kosten und Änderungsaufwand spart. Mit Untertützung von Hasco solle so auch zeitlich eng gesteckte Projektziele erreichbar sein.
Die Heißkanalexperten von Hasco nutzen das Analysetool Moldex3D, das im Vorfeld einer Kunststoffteilentwicklung Zeit, Kosten und Änderungsaufwand spart. Mit Untertützung von Hasco solle so auch zeitlich eng gesteckte Projektziele erreichbar sein.
(Bild: Hasco)

Mit seiner Erfahrung und einem breiten Heißkanal-Produktspektrum entwickelt das Hasco-Heißkanalteam in enger Abstimmung mit dem Kunden spezifische Lösungen für verschiedenste Spritzgießaufgaben, wie Hasco sagt. Im Fokus stehe, das dabei die höchstmögliche Spritzgießqualität in Kombination mit optimaler Effizienz entlang des gesamten Fertigungsprozesses heraus komme. Bereits zu Projektbeginn werden deshalb über Simulationsverfahren alle Systemparameter entsprechend der jeweiligen Vorgaben exakt ausgelegt, wie Hasco erklärt.

Projektarbeit im effizienten Schnelldurchgang

Das garantiert die „Heißkanal Division“, wie es weiter heißt, durch die Erweiterung der Kapazitäten im Bereich der Füllsimulation am Standort Guntramsdorf. Mit „Moldex3D“, dem, wie Hasco anmerkt, weltweit führende CAE-Produkt für die Kunststoffspritzgussindustrie, unterstützen die Experten bei der Simulation umfangreicher Spritzgussprozesse sowie bei der Optimierung des Produktdesigns und bei Fragen zur Herstellbarkeit. Die hohe Kompatibilität und Anpassungsfähigkeit des Systems mache die direkte Verbindung zu allen gängigen CAD-Systemen möglich, um so die Berechnung des optimalen Füllvorgangs unter Berücksichtigung von Fließfrontverlauf, Bindenähten, Lufteinschlüssen und Druckbedarf zu berechnen. Zusätzlich unterstützt Moldex3D, wie es weiter heißt, bei der Festlegung der optimalen Lage der Anspritzpunkte sowie bei der Auslegung der erforderlichen Balancierung bei Mehrfachkavitäten.

Interessantes aus der Hasco-Normalienwelt:

Nach Abschluss der Formfüllanalyse werde ein umfassender webbasierender Bericht mit detaillierten Grafiken erstellt, der bequem über den Internetbrowser abrufbar sei. Der Bericht erklärt den Ablauf der Heißkanal-Spritzgussanalyse, gibt Detailinformationen zur Grafik und bietet spezifische Empfehlungen für Modifikationen, die dem Anwender bei der optimalen Form- und Teilegestaltung helfen, betont Hasco. So sieht die Palette in Sachen technischer Informationen aus, die Hasco auflistet:

  • Übersicht aller Daten / Eingaben;
  • Fließfront-Zeit;
  • Fließfront- Temperatur;
  • Lufteinschlüsse;
  • Bindenaht-Temperatur;
  • Druck;
  • Schubspannung;
  • Füll-Animation;
  • Schließkraft;

Damit die erforderlichen Durchlaufzeiten erreicht werden, ist eine frühzeitige Kommunikation zum Kunden, idealerweise schon während der Teilekonstruktion, erforderlich, betont Hasco. Die gemeinsame Problemerkennung und Lösungsfindung, bereits im Vorfeld der Konstruktion und Fertigung, sollen kostspielige und zeitraubende Änderungen während des Projektverlaufs vermeiden. Durch die Realisierung kürzester Lieferzeiten innerhalb weniger Arbeitstage, wie Hasco verspricht, wird die optimale Lösung auch für zeitlich relativ eng gesteckte Werkzeugprojektziele möglich.

(ID:45361723)