Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Imess auf der Eurobelch 2018

Optische Prüfsysteme für die Blechindustrie

| Redakteur: Frauke Finus

Rundmesseranalyse: Imess S25 untersucht die Messerkante auf Verschleiß und Ausbrüche.
Rundmesseranalyse: Imess S25 untersucht die Messerkante auf Verschleiß und Ausbrüche. (Bild: Imess)

Firma zum Thema

Die berührungslose optische Qualitätskontrolle bietet Anwendern eine größere Bedienerunabhängigkeit sowie eine verkürzte Rüstzeit. Auf der Euroblech präsentiert die Imess GmbH eine große Bandbreite seiner Lösungen.

Die Mess- und Prüflösungen von Imess reichen entlang der Prozesskette von der Rundmesserprüfung über Streifenbreitenmessung bis hin zur Kontrolle der Seitengeradheit.

Bei der Rundmesseranalyse wird die Messerkante von einer Zeilenkamera und einem Laserscanner während einer kompletten Drehung auf Verschleiß und Ausbruch untersucht, wie der Hersteller mitteilt. Die Lagereinheit des Imess-Systems S25 ermöglicht eine vibrationsarme Bewegung und somit konstante Ergebnisse. Nach wenigen Sekunden erhält der Anwender hochgenaue Messwerte, wie es heißt.

Die gesammelten Daten werden mit der zugehörigen Software aufbereitet und dokumentiert. Messerausbrüche, sogenannte Cracks, seien ebenso wie der Verschleiß schnell und sicher zu erkennen. Darüber hinaus bietet Imess standardmäßig eine differenzierte Prüfplanverwaltung und passwortgeschützte Parameter. Dies verhindere den unbefugten Zugriff auf die wichtigsten Programmeinstellungen.

Schnelle und sichere Produktion in Spaltbandlinien

Auch im nächsten Prozessschritt können Anwender auf Imess-Lösungen zurückgreifen. Nachdem die Bleche von Rundmessern in Streifen geschnitten wurden, kontrolliert die Produktreihe Imess-SW deren Breite in der Linie. Je nach Streifenbreite und Materialstärke wird eine Genauigkeit bis 0,01 mm erzielt, wie es weiter heißt. Das jeweilige SW-System werde nach kundenspezifischen Anforderungen integriert, um die Streifenbreite am Anfang und am Ende des Coils zu prüfen. Hierzu fahre eine traversierende Kamera bei Stillstand über das Band und dokumentiere die Messung. Ein Hineingreifen in die Anlage entfalle, sodass das System die Arbeitssicherheit erhöht. Darüber hinaus steige auch die Wirtschaftlichkeit durch eine Verkürzung der Rüstzeit. Diese Systeme kommen in Stahlwerken, Service-Centern sowie bei Herstellern von Loch-, Trafo- oder Trapezblechen zum Einsatz, wie es heißt.

Auf der Messe wird exemplarisch das Konzept des kompak-ten Systems SW-C vorgestellt, das im Messbereich bis 600 mm arbeitet. Die Kamera ist an einem C-Bügel befestigt und verfährt über das geschnittene Band. Die gesammelten Messwerte werden von der Software aufbereitet. Neben einer integrierten Schnittstelle zur Anlagensteuerung stehen zur IT-Integration geeignete Schnittstellen zu den gängigsten CAQ- und PPS-/ERP-Systemen zur Verfügung, wie der Hersteller bekannt gibt. Somit werde eine exakte Auftragsverfolgung mit eindeutiger Statusanzeige ermöglicht. Zur Protokollierung und Archivierung der Messergebnisse sowie der Rückverfolgbarkeit der produzierten Bänder fließen die Daten in das jeweilige CAQ-System ein.

Säbelschnitte detektieren und dokumentieren

Zur anschließenden Qualitätskontrolle des geschnittenen Streifens hat Imess das Konzept der digitalen Säbelmessplatten entwickelt. Die komplette Produktpalette Imess-SMP ist am Stand zu sehen. Diese Systeme prüfen die Seitengeradheit von Blechzuschnitten und liefern dem Bediener per Gehäuseanzeige sofortiges Feedback zur Exaktheit der Produktion, wie das Unternehmen mitteilt. Die korrekte Positionierung sei durch das Anlegen des Blechs an zwei kalibrierte Anschläge einfach zu handhaben.

Mit drei verschiedenen Modelltypen sei diese Produktreihe jeder Prüfanforderung gewachsen. Eine stichprobenartige Prüfung an der stationären Säbelmessplatte neben der Linie ist ebenso möglich wie die 100-%-Kontrolle in der Linie. Bei der dritten Variante handelt es sich um eine portable Säbelmessplatte. Dank des eingebauten Akkus und des leichten Alu-Hohlprofils kann sie einfach an die zu vermessende Seite gehalten werden, ohne dass zunächst eine Probe geschnitten werden muss, wie es heißt. Optional können diese Prüfsysteme mit einer Rechnerschnittstelle ausgestattet werden. Die entsprechende Software biete sowohl eine umfassende Dokumentation der Ergebnisse als auch grafische und statistische Auswertungen auf Kundenwunsch.

Imess auf der Euroblech: Halle 15, Stand D34

Weitere Meldungen zur Euroblech finden Sie in unserem Special.

Kontinuierliche Messung führt zum Erfolg beim Kampf gegen Blechsäbel

Imess

Kontinuierliche Messung führt zum Erfolg beim Kampf gegen Blechsäbel

19.10.16 - Die Imess Optische Mess- und Prüfanlagen GmbH aus Witten hat ihr Programm erweitert. Neben der stationären Säbelmessplatte und der Hand-held-Version präsentiert sie erstmals ihr Säbelmesssystem Imess SMP Inline auf der Euroblech. lesen

„Award zur Euroblech“ – machen Sie mit!

Euroblech 2018

„Award zur Euroblech“ – machen Sie mit!

24.09.18 - Bereits zum neunten Mal verleihen Blechnet und MM Maschinenmarkt auf der Euroblech in Hannover den „Award zur Euroblech“ und prämieren die innovativsten Produkte, Lösungen und Digitalisierungskonzepte der Messe. Bewerben Sie sich noch bis zum 2. Oktober! lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45461725 / Messtechnik / Prüftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Negativpreis Plagiarius prämiert Nachahmungen

Produktpiraterie

Negativpreis Plagiarius prämiert Nachahmungen

07.11.18 - Auch in diesem Jahr wird wieder der Negativpreis „Plagiarius“ verliehen, mit dem vermeintliche Produktplagiate ausgezeichnet werden. Vorschläge können ab sofort bei der Jury eingereicht werden. lesen

ZF bekommt Genehmigung für Automatikdrohne

Drohneneinsatz

ZF bekommt Genehmigung für Automatikdrohne

13.11.18 - Als erstes Unternehmen in Deutschland hat ZF die behördliche Genehmigung für automatisierte Drohnenflüge auf einem Werksgelände erhalten. Seit kurzem fliegt ein Drohnen-Prototyp Ersatzteile wie Sensoren oder Steuerkarten vom Zentrallager zu dezentralen Werkstätten. lesen

Mit Leichtigkeit zur Vorzeigemesse

Composites Europe 2018

Mit Leichtigkeit zur Vorzeigemesse

12.11.18 - Nun liegt uns der Abschlussbericht der Composites Europe vor. Wer die Publikumsrenner auf der Messe waren, wie es mit der Branche weiter geht, und wie die Endzahlen aussehen, verrät der folgende Bericht des Veranstalters Reed Exhibitions. lesen