Creaform Optisches Koordinatenmesssystem mit Red Dot Award ausgezeichnet

Redakteur: Udo Schnell

Max-Shot Next von Creaform ist mit dem Red Dot Award für Produktdesign 2017 ausgezeichnet worden. Wie das Unternehmen mitteilt, erhält das neue optische Koordinatenmesssystem die Auszeichnung für hohe Design-Qualität und Innovation.

Firma zum Thema

Max-Shot Next von Creaform erhält den Red Dot Award für Produktdesign 2017.
Max-Shot Next von Creaform erhält den Red Dot Award für Produktdesign 2017.
(Bild: Creaform)

Das optische Koordinatenmesssystem Max-Shot-Next von Creaform ist mit dem Red Dot Award für Produktdesign 2017 ausgezeichnet worden. Wie Creaform ausführt, wurde das Koordinatenmesssystem aufgrund seiner hohen Design-Qualität und Innovation unter 5.500 Bewerbern aus 54 Ländern ausgewählt. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben weltweit führender Anbieter von tragbaren 3D-Messlösungen und Engineering Services.

Das neue Max-Shot 3D wurde, wie Creaform mitteilt, konzipiert, um allen Benutzern – und nicht nur Messtechnikern – Kapazitäten im Bereich Fotogrammetrie zu bieten und ihnen zu ermöglichen, sich aufgrund des neuen Designs und den verbesserten Funktionen frei um die Teile zu bewegen.

Aufbauend auf den tragbaren Eigenschaften, die für Fotogrammetrie-Anwendungen ideal seien, verfüge das neue Max-Shot 3D über einfache Linien, welche in ein schlankes, trichterförmiges Design integriert werden und Präzision vermitteln:

  • Leichtes Design und gut ausbalancierter Schwerpunkt für maximale Bewegungsfreiheit.
  • Intuitives Halten für mühelose Bedienung um große Teile.
  • Integrierte Laser-Winkelmesser reflektieren an den Teilen und geben Live-Feedback, das dem Benutzer ermöglicht, Bilder richtig aufzunehmen.
  • Proportioniertes Design geht nahtlos in die Kernkomponenten über.
  • Kühlkörper optimiert mit numerischer Strömungsmechanik (CFD) Wärmeübertragungsanalyse.
  • Multifunktionstasten für erhöhte Benutzereffizienz und vollständige Integration in die 3D-Softwareplattform und Anwendungssuite von Creaform, VX-Elements.

Laut der Jury „repräsentiert das Max-Shot 3D ein gelungenes Zusammenspiel geometrischer Formen. Außerdem liegt das Gerät durch seinen optimal ausbalancierten Schwerpunkt gut in der Hand.“

„Ein großartiges Design am Schnittpunkt von Form, Funktion und Benutzererfahrung,“ so Nicolas Lebrun und François Lessard, die beiden Industriedesigner, die hinter dem Design des Max-Shot 3D stehen. Ergonomische Studien seien besonders wichtig gewesen, um ein Produkt zu erschaffen, das die anwendungsspezifischen Anforderungen erfülle. Weil es bei der Fotogrammetrie auch darum gehe, Bilder rund um das Messobjekt herum aufzunehmen, aus verschiedenen Winkeln und diversen Handpositionen, musste das Gerät einfach und bequem zu bedienen sein. Das Max-Shot 3D biete eine einschneidende Erfahrung, die es von konventionellen Fotogrammetrie-Geräten abhebe, und sei dabei eine sinnvolle Alternative zu Laser-Trackern.

„Das Max-Shot 3D ist die dritte Technologie in unserem Sortiment messtechnischer Lösungen, die den Red Dot Award gewinnt“, so Marco St-Pierre, Vizepräsident Innovation und Technologie bei Creaform. „Nach dem Handy-Scan 3D von 2015 konnte auch die neueste Qualitätssicherungslösung, die das Metra-Scan 3D, Handy-Probe sowie C-Track umfasst, im letzten Jahr die Jury für sich gewinnen. Die Anerkennung durch eine solch namhafte Organisation ist ein Zeichen der Exzellenz und Beleg für die Qualität der Produkte, die wir für unsere Kunden entwickeln wollen.“

(ID:44720039)