Suchen

Ladungsträger

Paletten werden ständig weiterentwickelt

Seite: 2/5

Firmen zum Thema

Internationale Kunden

Die LPR-Gruppe (La Palette Rouge) steht für einen Pool von mehr als 10 Mio. Paletten und sorgt für mehr als 40 Mio. Palettenbewegungen pro Jahr.

„Die ausgezeichneten Ergebnisse sind größtenteils auf den Abschluss neuer Verträge, wie zum Beispiel mit Mars, Unilever, zurückzuführen, aber auch auf die Verlängerung und Erweiterung bestehender Verträge, insbesondere mit Arla Foods in den Niederlanden, Nestlé in Belgien und Frankreich sowie Kimberly Clark in Deutschland. Durch die Zunahme des grenzüberschreitenden Handels wurden wir auch mit weiteren Palettenbewegungen zwischen Deutschland und Frankreich sowie Frankreich und England beauftragt“, erklärt Stefan Frye, Geschäftsführer LPR Deutschland.

Bildergalerie

Das Verwalten von Palettenbeständen und -bewegungen erfordert in der Regel einen hohen administrativen Aufwand. Bei LPR werden die Kunden regelmäßig in einem Monatsbericht über sämtliche Bewegungen sowie über die Lagerbestände der Paletten informiert.

„Die Rechnungslegung erfolgt ebenfalls auf eine einfache und vor allem transparente Weise. Sie basiert auf einer zuvor vereinbarten Mietgebühr pro angelieferter Palette, ohne Zuschläge für Anlieferungs-, Abholort, Nutzungsdauer oder ähnliches. Damit ist das Abrechnungs-Controlling für unsere Kunden extrem einfach“, beschreibt Frye das Verfahren.

Hohe Anforderungen an die Palettenqualität

Da Hochleistungslagersysteme unabdingbare Voraussetzungen für wirtschaftliche Intralogistik und kundenfreundliche Distributionsprozesse sind, steht für Frye fest, dass an die Palettenqualität, insbesondere wenn die Paletten in automatisierten Hochregallagern und Lagersystemen eingesetzt werden, auch in Zukunft hohe Anforderungen gestellt werden.

Eine Herausforderung sieht er zudem in der Weiterentwicklung einer effizienten Abhollogistik zum Beispiel durch Bündelung der Transporte im Sinne von Kostenersparnis und Kohlendioxidreduzierung, sowie im richtigen Umgang mit Rohstoffpreissteigerungen und den daraus resultierenden Folgen auch für die Verwender.

Einweg als Alternative

Einwegpaletten kommen dann zum Einsatz, wenn ein anderes Format als die gängigen verwendet wird oder wenn sich das Land einfach für einen Tausch nicht anbietet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 377071)