Suchen

Hannover-Messe 2015 Partner für Industrie 4.0

| Redakteur: Udo Schnell

Die Branche der deutschen Hersteller von Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik rechnet in diesem Jahr mit einem moderaten Umsatzwachstum. Beim Export bleiben die Unternehmen weltweit führend.

Firmen zum Thema

Publikumsmagnet: Der Hybrid-Antriebsstrang aus dem Audi Q5 zeigt beispielhaft den Einsatz der Druckluft- und Vakuumtechnik in der Automobilproduktion.
Publikumsmagnet: Der Hybrid-Antriebsstrang aus dem Audi Q5 zeigt beispielhaft den Einsatz der Druckluft- und Vakuumtechnik in der Automobilproduktion.
(Bild: Schnell)

Die deutschen Hersteller von Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik bleiben weiterhin Exportweltmeister, so Alexander Peters, Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik, zur konjunkturellen Situation der Branche in Deutschland. „Die deutschen Exporte beliefen sich im Jahre 2014 auf rund 5,8 Mrd. Euro, was einen Anstieg von 8,8 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet.“ Für das laufende Jahr erwartet Peters nochmals einen moderaten Umsatzzuwachs von 2 %.

Mit circa 17 % Welthandelsanteil ist Deutschland aller Voraussicht nach auch im Jahr 2014 Exportweltmeister und liegt damit auf Platz 1 der größten Lieferländer, so Peters weiter. Deutschland liege damit auch deutlich vor den USA mit etwa 11 %, China mit circa 10 % und Italien mit rund 8 %.

Ansätze von Industrie 4.0 gebe es bei den Herstellern der Druckluft- und Vakuumtechnik in Form von übergeordneten Steuerungen oder Ferndiagnosetools, die einen oder mehrere Kompressoren oder eine Druckluftanlage überwachen. Da Druckluft- und Vakuumtechnik in nahezu jedem Industriebetrieb zum Einsatz komme, sehe man die Branche als wertvollen Partner für Industrie 4.0. Die Möglichkeiten, die die Branche Anwendern biete, werde beispielhaft an einem Hybrid-Antriebsstrang am VDMA-Stand gezeigt.

VDMA Infopoint auf der Hannover-Messe 2015: Halle 26, Stand D21

(ID:43318652)