Suchen

Sauber werden und bleiben

Parts2Clean: Bauteilreinigung, Konservierung, Verpackung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Sowohl wässrige als auch Lösemittelanlagen bieten heute die Möglichkeit, Reinigung und Konservierung/Korrosionsschutz in einem System durchzuführen. Auch dies ist Thema bei der Parts2Clean.

Rückkontamination vermeiden

Sobald die Teile aus der Reinigungsanlage fahren, geht es darum, die erzielte Sauberkeit in den nachfolgenden Schritten wie Entnahme, Kontrolle, Transport und Lagerung zu erhalten. Eine einfache Kapselung oder Abdeckung des Entladebereiches schützt die Teile vor einer Rückkontamination durch Umgebungsschmutz. Bei Werkstücken mit hohen Sauberkeitsanforderungen empfiehlt es sich, Ausgabe, Kontrolle und Verpackung in einem Sauberbereich oder Sauberraum durchzuführen. Um Bauteile während des Transports oder der Lagerung vor Korrosion zu schützen, werden so genannte VCI-Verpackungen (Volatile Corrosion Inhibitor) angeboten. Es handelt sich dabei um Verpackungsmaterialien, die innerhalb der Verpackung eine korrosionsgeschützte Atmosphäre bilden und gleichzeitig Schutz vor Schmutz von außen bieten.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 50 Bildern

Know-how rund um die Bauteil- und Oberflächenreinigung

Ergänzende Informationen und Know-how bietet das dreitägige Fachforum der Parts2Clean. Die Vorträge zu unterschiedlichsten Themen der industriellen Teile- und Oberflächenreinigung werden simultan (deutsch-englisch/englisch-deutsch) übersetzt.

Zeitgleich mit der Parts2Clean werden vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 auf dem Stuttgarter Messegelände die O&S, internationale Fachmesse für Oberflächen und Schichten, die Lasys, internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung, sowie die Automotive Expo, ein Zusammenschluss von fünf verschiedenen Messen aus dem Automotive-Bereich durchgeführt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43843171)