Gitter-Kanal: Die hygienische Rundumlösung

05.07.2016

Durch die offene Bauart des Gitter-Kanals werden der einwandfreie Zugriff, die leichte Reinigung sowie eine gute Übersichtlichkeit gewährleistet.

Bei dem Verschweißen von mehreren Drähten entsteht ein stabiles Konstrukt, welches durch feste Endkappen ergänzt wird und somit eine sichere Kabelführung ermöglicht. Dank der UL- und der DNV-Zertifizierung für Offshore eignet sich der Gitter-Kanal besonders für die Lebensmittelindustrie, Chemietechnik, Telekommunikation und im Maschinen- und Anlagenbau.

Gefertigt wird der Kanal aus Stahl verzinkt, Stahl feuerverzinkt, Edelstahl 1.4301 und Edelstahl 1.4404 (säurefest). Die Drähte des Gitter-Kanals lassen sich mit Hilfe von extra angefertigtem PFLITSCH-Werkzeug bearbeiten.

Die Form des Gitter-Kanals wurde – speziell für Bereiche mit einer hohen Hygieneanforderung – im runden Design konstruiert, sodass kaum horizontale Flächen vorhanden sind und die Ablagerung von Schmutzrückständen somit vermieden wird. Des Weiteren unterstützt die offene Bauart den Anwender bei der Reinigung der Hygieneumgebung, da Hochdruck- und Schaumreinigungen problemlos durchgeführt werden können.
Trotz der vielen verschiedenen Formen und Größen, in denen der Gitter-Kanal vorhanden ist, bleibt die Bearbeitung der Formteile denkbar einfach. Hierbei ist es egal, ob der Kanal gekürzt, erweitert, stabilisiert oder um die Anlage herum geführt werden soll. So können die Drähte mit einem Handgriff und der PFLITSCH Gitter-Kanalschere in kürzester Zeit den eigenen Anforderungen angepasst werden.

Erwarten Sie absolute Präzision ohne zusätzliche Arbeit, so steht Ihnen PFLITSCH mit dem hauseigenen Baugruppen-Service gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage: www.pflitsch.de