Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Kommissionieren

Pick-by-Voice-Manager sorgt für schlanke Kommissionierprozesse

21.09.2009 | Redakteur: Bernd Maienschein

Mit Hilfe des Pick-by-Voice-Managers hat der Disponent während des Kommissionierprozesses alles im Griff. Bild: Topsystem
Mit Hilfe des Pick-by-Voice-Managers hat der Disponent während des Kommissionierprozesses alles im Griff. Bild: Topsystem

Mit Hilfe der Software Pick-by-Voice-Manager von Topsystem hat der Lagerleiter sämtliche Daten hinsichtlich der Aufträge, eingesetzter Hardware und Kommissionierer über verschiedene Filteroptionen stets im Blick.

Wenn es um die Optimierung der Kommissionierung in den Logistikzentren geht, steht im ersten Anlauf die Planung auf dem Prüfstand. Überflüssige Wege müssen vermieden, Aufträge zeitnah bearbeitet werden.

Wichtige Bestellungen können priorisiert werden

Damit der Disponent bei der Organisation dieser Schritte nicht die Übersicht verliert, bringt Topsystem jetzt den Pick-by-Voice-Manager auf den Markt. Mit dieser Software ist es nun völlig unproblematisch, wie es heißt, wichtige Bestellungen zu priorisieren, so dass diese sofort im Sinne einer hohen Lieferqualität zusammengestellt werden können.

Für einen parallelen Zugriff auf den Pick-by-Voice-Manager sorgt dabei die Multi-Client-Fähigkeit der Software. Ein effizientes und papierloses Zusammenstellen der Waren erledigt dann die Pick-by-Voice-Suite „Top-Speech-Lydia“ dieses Anbieters. Die Daten der PDA, auf denen „Lydia“ installiert ist, kann der Disponent im Unit-Manager einsehen und über die Telefonierfunktion direkt mit den Mitarbeitern, die die entsprechenden Geräte nutzen, kommunizieren.

Große Aufträge können auf verschiedene Kommissionierer verteilt werden

Mithilfe des Pick-by-Voice-Managers lassen sich größere Aufträge schnell und unkompliziert splitten. So können mehrere Kommissionierer gleichzeitig eine Bestellung bearbeiten. Vorteil: Allzu lange Wegstrecken sind passé und ein zügiger Abschluss der Arbeiten garantiert, wie es heißt.

Den aktuellen Stand der Kommissionierung kann der Disponent jederzeit der übersichtlichen Fortschrittsanzeige entnehmen. Auch die Parallelbearbeitung — eine intelligente Möglichkeit, Wegstrecken zu minimieren und zugleich Bestellungen diverser Kunden abzuwickeln — meistert der Pick-by-Voice-Manager nach Herstellerangaben spielend.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 319094 / Materialfluss)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Konstruktion

Smarte Maschinen effizient konstruieren

Wer smarte Maschinen effizient konstruieren will, kann heute auf eine ganze Reihe neuer Tools und Methoden für Konstruktion und Entwicklung zurückgreifen. Doch welche sind wirklich sinnvoll? Dieses Dossier bietet einen Überblick. lesen

Dossier Digitalisierung

Digitalisierung in der Blechbearbeitung

Erfahren Sie in diesem Dossier, wie Digitalisierung in der Blechbearbeitung aussehen kann, und vor allem auch für KMU realisierbar ist. lesen