Suchen

Kistler Instrumente

Piezoelektrische Kraft- und Dehnungssensoren überwachen Prozesskräfte mit integrierter Elektronik

| Redakteur: Claudia Otto

Der hohe Integrationsgrad in der flexiblen und qualitätsüberwachten Serienfertigung verlangt nach vielseitigen, kommunikationsfähigen und robusten Sensoren. Diesem Bedürfnis entsprechend, hat Kistler eine neue Generation von Kraft- und Dehnungstransmittern mit integriertem digitalen Ladungsverstärker entwickelt, die als Ausgangssignal ein normiertes Spannungssignal liefern und auf der Motek 2007 zu sehen sind.

Firmen zum Thema

Überwachung eines Einpressvorganges an einer Kniehebelpresse mit dem Press Force Transmitter Typ 9337 A.
Überwachung eines Einpressvorganges an einer Kniehebelpresse mit dem Press Force Transmitter Typ 9337 A.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die neue Transmitter-Generation sei mechanisch hochgradig gekapselt. Dadurch werde die Installation extrem einfach. Der Dehnungstransmitter Typ 9238 A wird mit einer einzigen M6-Schraube auf der Maschine montiert und misst dort die kraftproportionale Dehnung. Die Vorteile im Vergleich zu der Dehnungsmessstreifen-Technik liegen dabei nach Angaben des Unternehmens in der hohen Empfindlichkeit, der großen Überlastsicherheit und praktisch unbegrenzten Lebensdauer, auch unter wechselnder Last.

Der Press Force Transmitter Typ 9337 A ist intern vorgespannt und vorkalibriert. Somit kann er direkt in den Kraftfluss eingebaut und ohne zusätzliche Kalibrierung verwendet werden. Aufgrund des integrierten Ladungsverstärkers werden keine hochisolierenden Piezo-Spezialkabel mehr benötigt. Messsignal, Bereichsumschaltung, Kommunikationsschnittstelle und Speisung werden über ein einziges Kabel zum Transmitter geführt.

Der Aufbau nach IP 67 und die sorgfältige Verarbeitung der Transmitter ermöglichen den Einsatz in schmutz- und nässebelasteter Umgebung, so der Hersteller. Die Parametrierung des Verstärkers erfolgt über die integrierte serielle Schnittstelle. Für Testzwecke unter quasistatischer Belastung besteht zusätzlich die Möglichkeit, digitale Messdaten mit stark reduzierter Datenrate zu übertragen.

Der Dehnungstransmitter Typ 9238 A ist auch als konventioneller Piezosensor Typ 9237 A mit Ladungsausgang erhältlich. Der Aufbau und die messtechnischen Eigenschaften sind dabei identisch wie die des Dehnungstransmitters Typ 9238 A.

Wie der Anbieter erläutert, zeichnen sich alle neuen Kraft- und Dehnungstransmitter durch die bekannten Vorteile der Piezo-Messtechnik aus: hohe Messempfindlichkeit, großer Messbereich, sehr dynamisches Verhalten und gute Linearität in allen Messbereichen.

Kistler Instrumente GmbH auf der Motek 2007: Halle 7, Stand 7531

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 225306)