Thermoumformung

Pilotprojekt soll Energieeinsparung bei Thermoformmaschinen steigern

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Manfred Geiss kommentiert: „Wir wollen Kunden ein Energiesparpaket anbieten, das jederzeit weiter ausgebaut werden kann.“ Das PAC4200 besitzt sogar einen integrierten Gerätespeicher für die Aufzeichnung von über 4000 benutzerdefinierten Betriebs-, Bedien- und Systemereignissen.

Bediener der Thermoformmaschinen erkennt Energiespitzen sofort

Entsprechende Werteverläufe können somit über grafische Komfortanzeigen und über vier benutzerdefinierbare Anzeigen am hinterleuchteten LC-Display dargestellt werden. So erkennt der Bediener zum Beispiel im Vorbeigehen, wann Energiespitzen auftreten und gewinnt damit einen schnellen Eindruck über das Verhalten der einzelnen Produktionszyklen (Heizen, Formen, Kühlen).

Bildergalerie

„Eine Maschine zur Thermoumformung mit Halogenstrahlern spart bis zu einem Drittel an Energie“, weiß Manfred Geiss aus Erfahrung. Dies will er nun mit Zahlen untermauern. Johannes Ludwig ergänzt: „Meistens kommen wir mit weniger als zwei Dritteln der rechnerisch beim Kunden ermittelten Anschlussleistung aus.“

Entscheidend für die Authentizität der gewonnenen Werte ist natürlich auch die Qualität und Präzision der Messwerterfassung. Die Messgeräte von Siemens besitzen diese hohe Messgenauigkeit für Energie, nämlich Klasse 0,2 gemäß IEC61557-12. Damit sind sie in der Lage, die elektrische Arbeit in den gemittelten Viertelstunden-Takten zu erfassen wie sie die EVUs für ihre Berechnung heranziehen. Diese lassen sich direkt in das bereits erwähnte Energiemanagement übernehmen.

Auch andere energieintensive Bereiche benötigen Impulse

„Aus unserer Sicht spielen diese Messgeräte eine zentrale Rolle beim Wunsch, energiesparende Systeme einzusetzen und Nachhaltigkeit durch Ressourcen sparende Lösungen zu erreichen“, fasst Manfred Geiss zusammen. Aus diesem Grund werden auch neue Thermoformmaschinen bereits mit den Sentron-Messgeräten ausgerüstet. Unter anderem zeigt ihm die Euromap-Empfehlung 60 für den Bereich der Spritzgießmaschinen, dass die Entwicklung auch in anderen energieintensiven Bereichen neue Impulse braucht.

Mit dem Pilotprojekt zur energieseitigen Betrachtung von Thermoumformmaschinen geht er das Thema Energieeinsparung konsequent an und liefert der Branche damit wertvolle Detailinformationen. „Letztendlich wollen wir, dass klare Fakten über Energiebrauchswerte dazu führen, dass Maschinen mit Energielabels versehen werden können, an denen Kunden viel über Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit ablesen können.“

Mehr über Energieeffizienz in der Industrie

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:29342450)