Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Michell Instruments

Pionierarbeit im Bereich der Hochdruck-Kalibrierung

| Redakteur: Frauke Finus

V.l.n.r.: Andy Benton (Technical Consultant bei Michell Instruments Ltd.), Andy Sellars (vom Technical Strategy Board) und Kevin Downes (SMART project monitoring officer, vom TSB ernannt) im Gespräch.
V.l.n.r.: Andy Benton (Technical Consultant bei Michell Instruments Ltd.), Andy Sellars (vom Technical Strategy Board) und Kevin Downes (SMART project monitoring officer, vom TSB ernannt) im Gespräch. (Bild: Michell Instruments)

Das Forschungszentrum von Michell Instruments veröffentlicht, in Zusammenarbeit mit dem National Physical Laboratory (NPL), bedeutende Fortschritte für das gemeinsame Projekt zur Verbesserung der aktuellen Hochdruck Taupunkt Generator Technologie.

Die Wissenschaftler von Michell kooperieren hierbei mit dem NPL, das die wissenschaftliche Beratung und Bewertungsleistungen erbringt. Die Finanzierung erfolgt durch das „UK Technology Strategy Board”. Ziel des Projektes ist es, eine Kalibrierung des Wasser- und Kohlenwasserstoff-Taupunktes in einer Druckleitung außerhalb von nationalen meteorologischen Instituten zu ermöglichen.

Die neuesten Ergebnisse haben bedeutende Auswirkungen für die Erdgasindustrie, insbesondere für Gastransportunternehmen (Pipeline Betreiber), da die Möglichkeit von Kalibrierungen für Wasser- und Kohlenwasserstoff-Taupunkt unter Druckbedingungen das Vertrauen in die Messung dieser beiden Gasqualitätsparameter sowohl beim grenzüberschreitenden Gastransport, als auch für installierte Vertragsmessungen erhöht. Das System bietet die Flexibilität, bei Drücken bis 100 bar zu arbeiten, bei einer Auswahl an Trägergasen wie Methan, um Prozessanwendungsbedingen zu simulieren.

Zugang zu detaillierten Ergebnissen einer Kohlenwasserstoff Taupunkt Messung

Das Projekt hat zudem eine wesentlichen Bedeutung für nationale meteorologische Institute selbst, wie Dr. Stephanie Bell vom NPL erklärt: „Die Kohlenwasserstoff-Taupunkt Messung ist kritisch für die Öl- und Gasindustrie, wird aber noch nicht durch praktische rückführbare Messungen nach nationalen Standards unterstützt. Das aktuelle Projekt wird dem NPL erstmalig Zugang zu detaillierten Ergebnissen einer Kohlenwasserstoff Taupunkt Messung gewähren. Dadurch können wir besser beurteilen, ob eine entsprechende Vorschrift als nationaler Standard eingeführt werden kann.“

Michell Instruments ist seit Jahrzehnten in Zusammenarbeit mit anerkannten Forschungsgruppen von renommierten Universitäten in UK und weltweit an der Spitze der Forschungsarbeit für Technologien der Feuchtemessung tätig. Vor mehr als 30 Jahren hat Michell Instruments, damals von der EWG gefördert, bereits Pionierarbeit bei der Entwicklung des ersten europäischen Feuchtetransfer-Standards zur Etablierung eines Service für die Feuchtekalibrierung geleistet, der das Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Kalibrierung für Industrie und Forschung verstärkte. In der Folge, und mit der gewonnenen Erfahrung, wurden die Michell eigenen Kalibrier-Laboratorien als die weltweit ersten mit einer anerkannten Akkreditierung für Feuchtekalibrierung (damals NAMAS, heute UKAS) ausgestattet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43289347 / Forschung)

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen