Suchen

Fräswerkzeuge Planfräser mit 45°-Anstellwinkel

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Ingersoll stellt mit den neuen Planfräsern VN-K eine Serie tangentialer Fräswerkzeuge vor, welche die Vorteile tangentialer Bauweise und 8-fach einsetzbarer Schneiden in einer Drehrichtung verbinden soll.

Firmen zum Thema

Der Goldmax8-Planfräser mit 45°-Anstellwinkel.
Der Goldmax8-Planfräser mit 45°-Anstellwinkel.
(Bild: Ingersoll Werkzeuge GmbH)

Die neue Werkzeugreihe vereine somit die bekannten Vorteile der tangential angeordneten Schneiden, wie maximale Stabilität, großes Spanvolumen und hohe Prozesssicherheit mit hoher Wirtschaftlichkeit. Die eingesetzten Wendeschneidplatten SGM-44 erlauben durch einen präzisen Schneidenschliff 8-fache Einsetzbarkeit in eine Drehrichtung und besitzen eine axial-radial positive Geometrie.

Zudem verfügt die Schneidplatte über eine Nebenschneide von 0,8 mm, die als Wiper-Geometrie ausgelegt und bei jedem Werkzeugdurchmesser planparallel zur bearbeiteten Oberfläche eingebaut ist und daher hochwertige Oberflächen erzeugt, heißt es.

Weiterhin umfasst die Werkzeugserie eine enge und weite Schneidenteilung und ist zur Bearbeitung von lang- und kurzspanenden Werkstoffen geeignet. Die Goldmax8-Planfräser mit 45°-Anstellwinkel verfügen über innere Kühlmittelzufuhr und sind für eine maximale Schnitttiefe von 7 mm ausgelegt. Die Wendeschneidplatten für die neuen Planfräser können auch im Goldmax8-Eckfräser VJ-K eingesetzt werden, wobei die verlaufende Fase im Kantenbruchbereich Ausbrüche am Werkstück – besonders bei der Gussbearbeitung – verhindern oder minimiern soll.

(ID:45790482)