Suchen

Euroblech 2008 Plasmaschneidsysteme für verschiedene Schneidanwendungen

| Redakteur: Claudia Otto

Thermadyne stellt auf der Messe Euroblech 2008 die neue Thermal Dynamics Cutmaster True Series vor. Die Entwicklung der neuen Baureihe an Luftplasma-Schneidsystemen erfolgte nach Aussage des Unternehmens mit dem Anspruch, dass die empfohlene Schnittleistung mit der tatsächlichen Schnittleistung übereinstimmt – und das bei hoher Qualität und größtmöglicher Schnittgeschwindigkeit.

Firmen zum Thema

Die Baureihe an Plasmaschneidsystemen von Thermadyne besteht aus sechs Modellen im Bereich von 30 bis 120 A.Bild: Thermadyne
Die Baureihe an Plasmaschneidsystemen von Thermadyne besteht aus sechs Modellen im Bereich von 30 bis 120 A.Bild: Thermadyne
( Archiv: Vogel Business Media )

Gleichzeitig biete die Plasmaschneidsystem-Baureihe zusätzlich 20 bis 25% Leistung, wenn diese für maximale Schnittleistung bei kleinen Abstrichen in Qualität und Schnittgeschwindigkeit benötigt werde. Für Trennschnitte sei sogar eine zusätzliche Leistungssteigerung von 40 bis 60% möglich.

Die Baureihe besteht aus sechs Modellen im Bereich von 30 bis 120 A:

  • Cutmaster 10: empfohlene Schnittleistung 10 mm; ausgelegt für 30 A bei 35% Einschaltdauer;
  • Cutmaster 12: empfohlene Schnittleistung 12 mm; ausgelegt für 40 A bei 40% Einschaltdauer;
  • Cutmaster 20: empfohlene Schnittleistung 20 mm; ausgelegt für 60 A bei 40% Einschaltdauer;
  • Cutmaster 25: empfohlene Schnittleistung 25 mm; ausgelegt für 80 A bei 40% Einschaltdauer;
  • Cutmaster 35: empfohlene Schnittleistung 35 mm; ausgelegt für 100 A bei 80% Einschaltdauer;
  • Cutmaster 40: empfohlene Schnittleistung 40 mm; ausgelegt für 120 A bei 80% Einschaltdauer.

Durch eine hohe IGBT-Schaltfrequenz und die Verwendung von Kunststoff für die Platten an Front und Rückseite sowie Hochleistungslüfter mit Kühlkörpern aus Aluminium sind alle Modelle der Baureihe leicht und kompakt, wie es heißt.

LEDs helfen bei der Selbstdiagnose des Plasmaschneidsystems

Die Plasmaschneidsysteme verfügen auf dem vorderen Bedienfeld über mikroprozessorgesteuerte LEDs, die zur Selbstdiagnose des Schneidsystems und einer zielführenden Fehlersuche dienen. Der Luftdruck kann ebenfalls am vorderen Bedienfeld geregelt werden, wobei die korrekte Einstellung durch das Aufleuchten einer LED angezeigt wird. Andere LEDs dienen als Warnanzeige bei falscher Eingangsspannung, nicht ordnungsgemäßer Montage der Brennerteile, Blockierung des Brennerschalters sowie bei Störungen des Gleichrichters.

Zusammen mit der Plasmaschneidsystem-Baureihe True wurde auch eine neue 60-A-Aufsatzschneiddüse entwickelt. Damit ist das Plasmaschneiden bei direktem Düsenkontakt mit dem Blech auch an Materialien bis 6 mm möglich. Dies bietet laut Hersteller viele Vorteile, wie kleinere Schnittfugenbreiten und damit weniger Abfall, eine Reduzierung des Materialverzuges, höhere Schnittgeschwindigkeiten und eine bessere Sichtbarkeit des Lichtbogens.

Die Modelle der Plasmaschneidsystem-Baureihe wurden den Angaben zufolge Tests unterzogen, um ihre Widerstandsfähigkeit gegen eindringendes Wasser und hohe Staubbelastung zu prüfen. Alle Modelle sind mit einem robusten Schutzbügel ausgestattet.

Thermadyne Industries Limited (England), Halle 13, Stand F52

(ID:273325)