Accon Plattformunabhängige Kommunikationsbibliothek für Siemens-SPS

Redakteur: Alexander Strutzke

Die Kommunikationsbibliothek AG-Link von Accon ermöglicht den direkten Zugriff auf Siemens-SPS der S7- und S5-Reihe. Der Vorteil liegt in der plattformunabhängigen Softwareschnittstelle, die keine Programmänderung beim Betriebssystemwechsel erforderlich machen soll. Unterstützt werden Windows 2000, XP, CE und Vista sowie Linux. Damit kann man sich zum Beispiel drahtlos von einem PDA mit einer Siemens-SPS verbinden.

Firmen zum Thema

Die Kommunikationsbibliothek AG-Link in Microsoft Visual Studio
Die Kommunikationsbibliothek AG-Link in Microsoft Visual Studio
( Archiv: Vogel Business Media )

In der neuesten Version berücksichtigt die Software die Möglichkeiten der jeweiligen SPS. Der PC-Programmierer muss sich nach Herstellerangaben nicht um Kommunikationsdetails kümmern, sondern kann sich auf seine Applikation konzentrieren. Auf S7-Steuerungen kann über MPI, Profibus, PPI oder TCP/IP zugegriffen werden, für die S5-SPS stehen TCP/IP und AS511 über das Accon-S5-LAN zur Verfügung. Eine Änderung des Zugriffsweges soll ohne Quellcodeänderung möglich sein.

Selbstgeschriebene PC-Applikationen haben dadurch die Möglichkeit, Daten aus den Steuerungen auszulesen und bei Bedarf in die Steuerungen zu schreiben. Dabei werden neben den Standarddatentypen wie Eingänge, Ausgänge, Merker, Daten, Timer und Zähler auch Komfortfunktionen, wie das Auslesen des Diagnosepuffers oder der SPS-Uhrzeit bei den S7-Steuerungen unterstützt. Beispiele für den Einsatz von AG-Link sind Visualisierungen sowie Rezeptur- oder Meldungsverwaltungen.

(ID:238344)