Suchen

Hochleistungsmontage Plug & Work wird zum neuen Standard in der Hochleistungsmontage

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Schunk präsentiert auf der SPS IPC Drives den 24V-Mechatronikbaukasten. Wenige Handgriffe genügen, um die mechatronischen Schunk-Greifer, Dreh- und Linearmodule zu kombinieren und in Betrieb zu nehmen.

Firmen zum Thema

Schunk-ELP-Linearachsen, Schunk-EGS-Greif-Schwenkmodule und Schunk-EGP-Greifer lassen sich zu effizienten 24V-Montagesystemen kombinieren.
Schunk-ELP-Linearachsen, Schunk-EGS-Greif-Schwenkmodule und Schunk-EGP-Greifer lassen sich zu effizienten 24V-Montagesystemen kombinieren.
(Bild: Schunk)

Die in sämtliche Module integrierte Regelungselektronik, die Ansteuerung über digitale I/O sowie die patentierte Auto-Learn-Technologie der Linearachsen minimieren den Inbetriebnahmeaufwand, so der Hersteller. Zugleich erhöhen verschleißarme Antriebe und der Wegfall von Stoßdämpfern die Prozessstabilität. Ändert sich das Teilegewicht im laufenden Prozess, passen die Schunk-ELP-Achsen ihr Bewegungsprofil innerhalb weniger Hübe automatisch an. Es müssen also weder wie bei pneumatisch gesteuerten Modulen Drosseln eingestellt noch wie bei elektrisch gesteuerten Modulen neue Verfahrsätze aufgespielt werden. Zusätzlich zu seinem Mechatronikbaukasten präsentiert das Familienunternehmen unter anderem einen SPS-Funktionsbaustein zur Ansteuerung pneumatischer Highspeed-Picker, eine intelligente Ausgleichseinheit für konstante Prozesskräfte am Frontend sowie den neuen Schunk-PGN-plus-Elektrisch, den ersten einfachen elektrischen Greifer mit bewährter Vielzahnführung.

„Mechatronisierung und Digitalisierung werden die Hochleistungsmontage in den kommenden Jahren entscheidend bestimmen“, unterstreicht Schunk Geschäftsbereichsleiter Greifsysteme Ralf Steinmann im Vorfeld der SPS IPC Drives. „Elektrisch gesteuerte Handhabungsmodule punkten mit Vielseitigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Energieeffizienz. Vor allem aber ermöglichen sie eine deutliche Vereinfachung der Hochleistungsmontage“, sagt Steinmann und betont: „Plug & Work wird zum neuen Standard in der Hochleistungsmontage.“

Bildergalerie

(ID:44347293)