Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Schlichtfräser

Plug-&-Play-Schlichtfräser mit deutlich reduziertem Rüstaufwand

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Der neue Schlichtfräser von Walter.
Der neue Schlichtfräser von Walter. (Bild: Walter)

Gussbauteile erhalten fast immer gefräste Anschlussflächen. Doch nur, wenn diese absolut plan gearbeitet sind, gewährleisten sie auch, dass beispielsweise ein Motor oder ein Getriebe über viele Jahre hinweg zuverlässig laufen kann. Die neuen Schlichtfräser M2025 und M2026 von Walter sollen sich dafür eignen.

Wo Gussbauteile in großen Stückzahlen auf die Maschinentische gelangen, wie etwa in der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, sind Werkzeuge gefragt, die besondere Anforderungen erfüllen. Beispielsweise beim Fräsen der Fügeflächen von Zylinderköpfen oder von Kurbel- und Getriebe-Gehäusen: Wer hier die Bearbeitungszeiten reduzieren will, braucht hohe Schnittleistungen.

Ein Arbeitsgang muss reichen, um höchste Qualitätsansprüche zu erfüllen. Die neuen Schlichtfräser der Walter AG gehen noch einen Schritt weiter. Ihr einfaches Handling reduziert auch spürbar den Rüstaufwand, so der Hersteller.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43308034 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen